News
„Im Ziel haben nur etwas mehr als zwei Sekunden gefehlt, um den zweiten Klassensieg in dieser Saison herauszufahren. Das ist ärgerlich, denn letztlich ist der Zweite auch immer der erste Verlierer“, analysierte Hajo Müller nach dem dritten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, dem 59. ADAC ACAS H&R-Cup. Gestartet war der Bergisch Gladbacher mit seinem Stammpartner Marcel Manheller (Döttingen) in einem BMW 325i in der Klasse V4.

Im Training präsentierte sich das Duo extrem stark. Mit der Rundenzeit von 9.45,297 Minuten stand der Manheller-BMW auf Pole-Position in der Klasse. „Das war schon eine tolle Runde“, so Müller. „Das war die schnellste Runde in dieser Saison. Eine gute Ausgangsposition für das Rennen.“ Startfahrer war wie gewohnt Manheller, der keine Schwierigkeiten hatte, den Platz in der Spitzengruppe zu behaupten. Müller: „Wir waren gut unterwegs und hatten das Geschehen weitestgehend unter Kontrolle.“

Auch Müller konnte die Spitzenposition während seines Stints weiter festigen. Erst in der Schlussphase kam der stärkste Konkurrent auf und entschied das Duell in den letzten Runden um Haaresbreite für sich. Müller: „Das war heute eine ganz enge Kiste. Es war schon unheimlich, wie schnell die Konkurrenz am Ende war. Aber wir müssen jetzt einfach hart weiterarbeiten, um beim nächsten Mal wieder vorn zustehen.“

Müller/Manheller liegen in der VLN-Meisterschaftstabelle auf Rang sieben. Müller: „Unsere Ausgangssituation ist nach wie vor nicht schlecht, da die Klasse V4 recht groß. Diesmal waren 15 Autos am Start. Trotzdem sollten wir beim nächsten wieder einen Klassensieg herausfahren, das würde unsere Chancen deutlich verbessern. Das Potenzial dazu ist bei uns sicherlich vorhanden.“


Text: JEB Presse   Fotos: Max Bermel

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

JUN
08
ADAC GT MastersRed Bull Ring
JUN
20
ADAC TOTAL 24h Rennen 2019Nürburgring + Nordschleife



JUL
13
VLN Lauf 4Nürburgring + Nordschleife
AUG
03
VLN Lauf 5Nürburgring + Nordschleife