News

Was für eine heiße Schlussphase in Spa-Francorchamps. In der letzten halben Stunde des dritten Qualifyings haben sich die Ereignisse überschlagen. Nachdem die Strecke immer trockener wurde, wechselten die einzelnen Positionen an der Spitze praktisch im Minutentakt. Am Ende setzten sich Marc Hennerici, Maxime Martin und Bas Leinders durch und sicherten sich mit ihrem BMW Z4 die Pole Position.

Langezeit sah es so aus, als sollte die Rundenzeit vom Audi Sport Team WRT (Mattias Ekström, Timo Scheider und Greg Franchi) aus dem ersten Qualifying für die Bestzeit reichen. Der zweifache DTM Champion Mattias Ekström war mit dem Audi R8 LMS kurz vor Ablauf der ersten 45-minütigen Sitzung auf der Strecke und fand zu diesem Zeitpunkt die idealsten Streckenbedingungen vor. Er nutze dieses Fenster entsprechend aus und umrundete den Kurs in Spa-Francorchamps in 2.40,472 min. Die Konkurrenz hatte aufgrund des strömenden Regens im zweiten Qualifying und auch über weite Strecken des Abschlusstrainings nicht die Möglichkeit zu kontern. Eine halbe Stunde vor Ende jedoch trocknete die Strecke rapide ab und die Zeiten purzelten von Runde zu Runde. Es entwickelte sich ein packender Showdown um die Pole Position, denn es war klar, dass somit die Zeiten des dritten Abschnittes über die Startaufstellung entscheiden würden.

Für zusätzlichen Adrenalinschub sorgten innerhalb der letzten halben Stunde zudem zwei vorzeitige Abbrüche durch die rote Flagge. Die Rennleitung entschied jedoch nach Bergung der Fahrzeuge zur Freude der Zuschauer, die bei dem schlechten Wetter dennoch bis zum Schluss an der Strecke ausharten, die Session weiterzuführen. Mit einer Rundenzeit von 2:24.488 min. war das Marc VDS Racing Team hierbei nicht zu stoppen und sicherte sich die Pole Position vor dem Prospeed Competition Porsche von Marc Goossens, Jan Heylen und Maxime Soulet.

Aus der zweiten Startreihe gehen am Samstag Paolo Ruberti, Gianluca Roda und Raffaele Giammaria für das Team AutOrlando Sport sowie Marc A. Hayek, Peter Kox und Jos Menten für Blancpain-Reiter ins Rennen. Erfreulich dahinter auch aus deutscher Sicht der tolle fünfte Gesamtrang des Haribo Team Manthey (Richard Westbrook, Christian Menzel, Mike Stursberg und Hans Guido Riegel).

Hinter den Erwartungen blieben jedoch unter dem Strich die Audi Teams zurück, denen es in der Schlussphase nicht mehr gelungen ist, die BMW, Porsche und Lamborghini Teams zu schlagen. Ihr bestplatziertes Fahrzeug von Mattias Ekström, Timo Scheider und Greg Franchi startet von Rang sieben aus ins Rennen, während die beiden Phoenix Autos von 10 und 13 aus in die Hatz zweimal rund um die Uhr gehen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Rennen, über das VLN-Fanpage.de im Anschluss an das 4h Rennen der VLN live berichten wird.

Text: Daniel Cornesse

Fotos: Blancpain Endurance Series / Decancq u. Fabre

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

AUG
10
ADAC GT MastersCircuit Zandvoort
AUG
17
ADAC GT MastersNürburgring



SEP
07
VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife
SEP
14
ADAC GT MastersHockenheimring