News
Benjamin Leuchter ist der amtierende Meister der TCR-Klasse in der VLN. Nachdem er 2015 im BMW M235i Cup auf der Nordschleife unterwegs war, wechselte er 2016 mit dem Golf GTI in die TCR Klasse.

1. Wie sieht dein Rennprogramm 2018 aus?
Mein Rennprogramm für 2018 sieht vor, dass ich mit einem ganz besonderen Team in der ADAC TCR Germany starten werde. Ich werde im Max Kruse Racing Team auf dem mir sehr gut bekannten Golf GTI TCR an den Start gehen.

2. Was sind deine Ziele für die Saison 2018?
Nach meiner sehr Erfolgreichen Saison 2017 in der VLN und dem 24h Rennen mit insgesamt sechs Klassensiegen neun Poleposition sowie meinem 3. Platz in der Qualifikation bei der TCR International Series in Dubai sind meine eigenen Erwartungen natürlich hoch. Dennoch sind wir ein neues Team was quasi bei null anfängt. Jetzt im Winter ging es darum, zuerst einmal das notwendige Equipment anzuschaffen, eine Infrastruktur aufzubauen und die man Power für ein solches Projekt zusammen zu haben. Ich glaube, hier haben wir bisher einen guten Job gemacht. Die Hallen, aus denen Max Kruse Racing her agiert hat eine lange Motorsport Historie und dort schlummert unter so mancher Abdeckplane das ein oder andere Motorsport Schätzchen mit einer tollen Geschichte... Alle Personen im Team sind wahnsinnig motiviert und glauben an das Projekt. Das ist wichtig und schweißt zusammen.

3. Was war dein schönster Moment im Motorsport?
Da gab es wirklich mehrere. Natürlich sind Siege bei großen Rennen wie dem 24h Rennen am Nürburgring immer etwas Besonderes und gehören ganz klar zu den schönsten Momenten, die man im Rennsport erleben kann, aber auch der erst kürzliche Sieg beim 24h Rennen in Dubai mit dem Team Engstler war etwas ganz ganz besonderes. Die Rekordfahrt im Golf GTI Clubsport-S auf der Nürburgring Nordschleife ist für mich persönlich sicherlich auch einer der schönsten und bleibensten Momente gewesen. So ein Projekt mit einem Hersteller von Beginn an mit zu begleiten und es dann zu schaffen war wirklich außergewöhnlich!!

4. Welchen Traumberuf hattest Du als 5-jähriger?
Ich wollte schon damals irgendetwas mit Autos machen. Durch meinen Vater kam ich schon sehr früh mit dem Hobby „Automobil“ in Kontakt. Meine Familie hatte jedoch nie etwas mit dem Motorsport zu tun. So hatten wir es quasi zu meiner Kart Zeit auch nicht einfach, weil alles komplettes Neuland für uns war. Heute gibt es Coaches, Berater, Simulatoren und all diesen Schnick Schnack. Wir mussten uns alles selbst „erfahren“…

5. Welche Eigenschaften mag dein Teamchef an dir?
Ich bin ein extrem wissbegieriger Mensch und möchte die Technik bis ins kleinste Detail verstehen. Das hilft beim entwickeln und abstimmen der Autos. Gleichzeitig bin ich sehr offen im Umgang mit Menschen und ein Teamplayer, der für jeden Spaß zu haben ist....


Interview: Alex Striege   Foto: Laura Brunnenmeister

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
08
ADAC GT MastersSachsenring
SEP
22
VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife



SEP
22
ADAC GT MastersHockenheimring
OKT
06
VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife