News
Beim zweiten Saisonlauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring erzielte BLACK FALCON einen zweiten Gesamtrang, einen Klassensieg sowie mehrere Podestplätze. Der Mercedes-AMG GT3 (#14) von Adam Christodoulou, Maro Engel, Manuel Metzger und Dirk Müller beendete das vierstündige Rennen auf Gesamtposition zwei. In der Klasse SP10 erzielten Stefan Karg, Moritz Oberheim und Fidel Leib im Mercedes-AMG GT4 (#163) ebenfalls den zweiten Platz. Axel König und Norbert Schneider sicherten sich im Porsche 911 Carrera (#395) den Sieg in der Klasse V6.

Mit dem zweiten VLN-Saisonrennen begann auch für die BLACK FALCON GT3-Fahrer die Vorbereitung auf das 24h-Rennen Anfang Mai. Beim Qualifying am Samstagmorgen gingen gleich drei Mercedes-AMG GT3 auf Zeitenjagd. Das Quartett Christodoulou, Engel, Metzger und Müller schaffte es als einziger Mercedes-AMG GT3 unter die magische Grenze von acht Minuten und qualifizierte sich damit für Startplatz drei. Ihre Teamkollegen im Mercedes-AMG Team BLACK FALCON Yelmer Buurman, Thomas Jäger, Jan Seyffarth und Luca Stolz qualifizierten das Schwesterauto #15 derweil für Startplatz elf. Das dritte Fahrzeug, der Mercedes-AMG GT3 #6 von Abdulaziz Al Faisal, Hubert Haupt und Erik Johansson wurde bei einem Unfall im Training stark beschädigt und fiel für das Rennen aus.

Vom Start weg entwickelte sich ein packender Kampf um die Gesamtführung, der über die gesamte Renndistanz keine Fehler zuließ. Die #14 kämpfte bis zum Schluss um den Gesamtsieg und musste sich bei der Zieldurchfahrt nur um acht Sekunden geschlagen geben. Der Mercedes-AMG GT3 #15 beendete das Rennen auf Platz acht.

Der Mercedes-AMG GT4 (#163) des BLACK FALCON Team IDENTICA startete nach dem Auftaktsieg beim ersten VLN-Lauf von Position vier der Klasse SP10. Karg, Oberheim und Leib machten im Rennverlauf zwei Positionen gut und sicherten sich mit Platz zwei erneut einen Platz auf dem Podium. Der von Alexander Kolb und Kim-Luis Schramm pilotierte Mercedes-AMG GT4 (#162) des BLACK FALCON Team TMD Friction war in der Qualifikation eine Sekunde schneller als die Teamkollegen und startete von Position drei der Klasse. Nach einem fehlerfreien Rennen sah das Duo die Zielflagge als Fünfter in der Klasse SP10.

Bei den Produktionswagen trat das des BLACK FALCON Team TMD Friction mit einem Porsche 911 Carrera (#395) in der Klasse V6 und einem Porsche Cayman (#448) in der Klasse V5 an. Axel König und Norbert Schneider sicherten sich mit dem 911er im Qualifying zunächst Startplatz drei. In einem fehlerfreien Rennen kämpften sich die beiden dann weiter nach vorne und konnten nach spanendem Kampf den Klassensieg feiern. Im Porsche Cayman fuhren Uwe Lebens und Fidel Leib ein makelloses Rennen. Schlussrang fünf bedeutete für Lebens zudem die Qualifikation für die Nordschleifen - Permit A.

Der Porsche 911 GT3 CUP MRII (#57) von Jürgen Bleul, Aurel Schoeller und „Takis“ konnte nach einem Unfall im Training nicht am Rennen teilnehmen.

Für BLACK FALCON geht die Vorbereitung auf das 24h-Rennen bereits am kommenden Wochenende in die finale Phase. Das ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen ist das dritte und letzte Vorbereitungsrennen vor dem Langstreckenmarathon im Mai. Die zweitägige Veranstaltung des ADAC Nordrhein findet am 14. und 15. April statt.

Text und Fotos: BlackFalcon

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
14
Qualifikationsrennen 24h-RennenNürburgring + Nordschleife
APR
14
ADAC GT MastersOschersleben



APR
28
ADAC GT MastersAutodrom Most
MAI
10
ADAC Zurich 24h RennenNürburgring + Nordschleife