News
Bei der Generalprobe zu den 24h von Spa Francorchamps gewinnt Emil Frey Racing das erste Rennen mit dem Lexus RC-F GT3. Bereits im Qualifying legte die Mannschaft aus der Schweiz mit Startposition vier den Grundstein für ein erfolgreiches Rennen. Nach einer konstant guten Leistung gelang Schlussfahrer Albert Costa erst in der letzten Runde das entscheidende Manöver gegen den bis dahin führenden Bentley und sicherte sich damit den Sieg. Komplettiert wurde das Podium vom lange Zeit führenden Garage 59 McLaren 650 S GT3, allerdings läuft gegen dieses Fahrzeug noch eine Untersuchung.

Bereits in der ersten Rennrunde verlor der Polesetter von Aston Martin viele Positionen und der McLaren von Garage 59 übernahm die Führung. Direkt dahinter reihten sich die beiden Lexus von Emil Frey Racing ein. Dann kam für zwei Runden das Safety Car auf die Strecke, was aber nichts an den derzeitigen Positionen änderte.

Nach den ersten Fahrerwechseln gab es eine Full-Course-Yellow Phase, die in einer kurzen Safety Car Phase endete. Durch den Boxenstopp schob sich der Bentley Continental mit der Startnummer #7 an einem der beiden Lexus vorbei und übernahm damit die dritte Position.

In der drittten Rennstunde kam es zu einem rundenlangen Kampf um Position zwei. Doch dem Bentley gelang es nicht, auf der Strecke an dem Lexus vorbeizugehen. Erst beim folgenden Stopp konnte die Mannschaft von M-Sport, wie bereits beim ersten Stop, auch am zweiten Lexus vorbeigehen.

Die fünfte Rennstunde begann mit einer längeren Neutralisation des Rennens. Nach dem Restart kämpfte sich der SMP Racing Ferrari Stück für Stück an den vor ihn liegenden Bentley heran und ging nach einigen Runden an ihm vorbei auf die zweite Position. Währenddessen kam der zweite Bentley Continental der neuen Generation immer besser in Fahrt und attackierte den Sainteloc Audi im Kampf um Position fünf.

Zu Beginn der letzten Rennstunde gelang es dem SMP Racing Ferrari dann, die Führung vom Garage 59 McLaren zu übernehmen. Circa 40 Minuten vor Rennende wurde die Spitze noch einmal deutlich durcheinander gewürfelt. Nachdem der führende Ferrari an der Strecke ausgerollt ist, bekam der Zweitplatzierte McLaren eine Zeitstrafe wegen eines Vergehens beim Boxenstopp und fiel auf Position vier zurück.

Text und Fotos: Laura Brunnenmeister

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
08
ADAC GT MastersSachsenring
SEP
22
VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife



OKT
06
VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
20
VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife