News
In einem spannenden Finale sicherten sich Raffaele Marciello und Michael Meadows den Titel im Sprint Cup der Blancpain GT Series. Von Position zwei ins Rennen gestartet, übernahmen sie beim Boxenstopp die erste Position vom BlackFalcon Mercedes und gaben diese bis zum Ziel nicht wieder ab. Das WRT-Duo Christopher Mies und Alex Riberas zeigten eine starke Aufholjagd, mussten das Rennen aber nach einer Kollision vorzeitig beenden.

Mit neun Punkten Vorsprung in der Tabelle startete das Audi-Duo in den finalen Lauf. Doch die Ausgangssituation war alles andere als einfach: Nach einem Unfall im Qualifying musste Christopher Mies das Rennen von der 13. Position in Angriff nehmen. Dank einem guten Start verbesserte er sich bis auf die neunte Position und durch einen frühen und fehlerfreien Stopp lag Alex Riberas nach den Fahrerwechseln auf der fünften Position.

Aufgrund des Führungswechsels bei den zwei Mercedes reichte der fünfte Rang des WRT-Audi nicht aus, um bei einem Sieg des AKKA ASP-Mercedes die Meisterschaft einzufahren. Doch Markenkollege Steijn Schothorst hielt den Angriffen von Riberas stand, sodass der Spanier volles Risiko gehen musste, um sich auf die vierte Position, die gleichbedeutend mit dem Titelgewinn gewesen wäre, vorzuarbeiten.

Wenige Runden vor Ende des Rennens setzte sich der WRT-Pilot in der Mercedes Arena neben den Attempto-Audi, doch Schothorst hielt dagegen und so berührten sich die Markenkollegen in der Ford-Kurve, woraufhin Riberas seinen R8 in der Box abstellen musste. Währenddessen fuhr Michael Meadows einen ungefährdeten Sieg nach Hause und sicherte sich gemeinsam mit Raffaele Marciello den Titel.

Text und Fotos: Laura Brunnenmeister

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
08
ADAC GT MastersSachsenring
SEP
22
VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife



OKT
06
VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
20
VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife