News
Nach dem unfallbedingten Ausfall beim letzten VLN Lauf konnte Daniel Zils wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. So sicherte sich der Bendorfer am vergangenen Wochenende seinen sechsten Klassensieg im siebten Saisonrennen. Gemeinsam mit seinen Teamgefährten Norbert Fischer und Christian Konnerth durfte sich Zils zudem über den Wertungsgruppensieg bei den VLN Produktionswagen freuen.

„Wir sind überglücklich, dass wir uns nach dem Unfall beim letzten Rennen so schnell wieder mit einem Erfolg an der Spitze zurückmelden konnten. Mein Dank geht vor allem an das gesamte PIXUM Team Adrenalin Motorsport, die unseren Porsche Cayman binnen 10 Tagen neu aufgebaut haben. Eine grandiose Leistung, die man gar nicht hoch genug loben kann. Es freut mich, dass wir den Jungs mit dem heutigen Sieg etwas zurückgeben und wir sie für die Arbeit belohnen konnten“, schildert Zils, der bereits ein äußerst spannendes Qualifying erlebte. So lieferte sich der Bendorfer eine faszinierende Zeitenjagd mit Porsche-Junior Julien Andlauer.

„Wir waren zum gleichen Zeitpunkt auf unseren schnellen Runden unterwegs. Julien hat sich cleverer weise in meinen Windschatten gehangen und so etwas profitieren können. Letztlich war er hierdurch Dreizehntelsekunden schneller als ich im Qualifying. Trotzdem war der zweite Startplatz für uns auch eine gute Ausgangsposition“, so Zils, der den letzten Stint im Rennen absolvieren sollte. Zuvor nahmen seine beiden Teamkollegen Christian Konnerth und Norbert Fischer Platz im Porsche Cayman.

Beim Start konnte Konnerth die zweite Position erfolgreich verteidigen und sich in Schlagdistanz zum Polesetter festsetzen. Nach vier Rennrunden wurde der Kampf um die Führung in der Produktionswagenklasse V5 jedoch vorzeitig beendet. „Ein anderer Teilnehmer hat im Streckenabschnitt Breidscheid Kühlwasserflüssigkeit verloren. Darauf ist unser Konkurrent ausgerutscht und leider verunfallt. Christian hatte auch sehr viel Mühe unser Auto auf der Strecke zu halten. Zum Glück ist es ihm gelungen und wir haben die Führung übernommen“, erklärt Zils. Danach konnte man sich mit dem Porsche Cayman an der Spitze Stück für Stück absetzen. Nach einem fehlerfreien und guten Stint von Norbert Fischer verwaltete Daniel Zils die Führung sicher bis ins Ziel. Für den Bendorfer war es damit bereits der sechste Sieg im siebten Rennen.

„Unsere Bilanz ist sicher sehr gut. Aufgrund der höheren Starterzahlen in den anderen Klassen werden aber wohl keine Chancen haben, am Ende ganz vorne in der Gesamtwertung zu landen. Von daher möchten wir bei den verbleibenden beiden Rennen noch gute Einzelergebnisse herausfahren und mit ein wenig Glück vielleicht noch in die Top-3 der Meisterschaft kommen.“


Text: Media-DaCo (Daniel Cornesse) und Fotos: Björn Schüller/Hardy Elis

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
12 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
08
ADAC GT MastersSachsenring
SEP
22
VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife



OKT
06
VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
20
VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife