News
GetSpeed Performance ist bereit für die Nordschleifen-Saison. Auch wenn die Motoren noch für unbestimmte Zeit ruhen, ist die Mannschaft rund um Teamchef Adam Osieka jederzeit startklar für den Saisonstart. Drei Mercedes-AMG GT3 setzt GetSpeed Performance in diesem Jahr in der Nürburgring Langstrecken-Serie ein, neun Fahrer teilen sich die Cockpits der Fahrzeuge in der Grünen Hölle.

„Angesichts der aktuellen Situation tritt der Motorsport natürlich in den Hintergrund“, sagt Teamchef Adam Osieka. „Ich hoffe, dass wir in naher Zukunft wieder Rennen erleben werden – und dafür sind wir vorbereitet. Die zahlreichen Rennabsagen sind eine logische und nachvollziehbare Konsequenz im Kampf gegen das Virus, aber jeder Tag Stillstand zu viel wird dramatische wirtschaftliche Konsequenzen für uns alle haben. In dieser schwierigen Zeit ist mir das Wohlergehen meiner Mitarbeiter, ihrer Familien und aller Menschen sehr wichtig und ich hoffe, wir kommen alle gesund durch diese Krise.“

Die Speerspitze für das Nürburgring-Programm der Mannschaft aus Meuspath bilden Maximilian Buhk, Maximilian Götz, Raffaele Marciello und Fabian Schiller, die unter der Bewerbung Mercedes-AMG Team GetSpeed an den Start gehen – ein hochkarätiges und schnelles Quartett, mit viel Erfahrung auf der anspruchsvollen Nordschleife. Mit Janine Hill, John Shoffner geht ein eingespieltes und langjähriges Paar für GetSpeed am Nürburgring ins Rennen. Das anglo-amerikanische Duo sorgte 2019 mit mehreren Podiumsplatzierungen in der Pro-Am-Wertung der SP9-Klasse für Furore. Die beiden erhalten auch in diesem Jahr Unterstützung von Fabian Schiller. Im dritten Mercedes-AMG GT3 treten mit Matthieu Vaxivière, Emmanuel Collard und François Perrodo ebenfalls drei schnelle Piloten an. Zusammen sind sie bereits beim Klassiker in Le Mans gefahren.

„Unsere drei Fahrzeuge sind erstklassig besetzt und mit Fabian, Raffaele und Maximilian Buhk sowie Maximilian Götz haben wir eine erfahrene und schnelle Speerspitze, die um Gesamtsiege mitfahren kann. Ich habe großes Vertrauen in die Jungs, die in der Vergangenheit allesamt ihre Schnelligkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt haben. Eigentlich kann uns nur die Nordschleife, die manchmal wirklich unbarmherzig ist, stoppen. Ich freue mich, dass wir mit Janine, John und Fabian erneut ein starkes Auto einsetzen können und mit Emmanuel, François und Matthieu ein drittes, ebenfalls sehr stark besetztes Auto an den Start bringen werden.“

Im Premieren-Jahr mit Fahrzeugen von Mercedes-AMG stand GetSpeed 2019 fünfmal in der ersten Startreihe, holte eine Pole-Position und insgesamt vier Podestplätze in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Den ersten Sieg für GetSpeed in der VLN holten Dominik Baumann und Fabian Schiller.

Nach aktuellem Stand findet das erste Rennen zur Nürburgring Langstrecken-Serie am 27. Juni 2020 statt.


Text und Fotos: GetSpeed Performance

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

JUN
27
VLN Lauf 1 (neuer Termin)Nürburgring + Nordschleife
JUL
11
VLN Lauf 2 (neuer Termin)Nürburgring + Nordschleife



JUL
12
VLN Lauf 3 (neuer Termin)Nürburgring + Nordschleife
APR
--
ADAC GT Masters (abgesagt)Oschersleben