News
Sechs Monate nach dem Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen in Dubai feierte Manuel Metzger nach einem halben Jahr „Corona-Pause“ bei der ersten Doppelveranstaltung in der Geschichte der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS, ehem. VLN) eine perfekte Rückkehr ins Cockpit: Der 34-Jährige gewann am vergangenen Wochenende die NLS-Saisonrennen zwei (Samstag) und drei (Sonntag). Metzger teilte sich in den beiden 4-Stunden-Rennen das Cockpit des Mercedes-AMG GT3 #16 seines neuen Haupt Racing Teams mit seinen Teamkollegen Adam Christodoulou, Maro Engel und Luca Stolz.

„Ein perfektes Wochenende, anders kann man das nicht beschreiben“, sagte Manuel Metzger nach dem dritten NLS-Lauf. „Es hat einfach alles gepasst. Wir haben wichtige Kilometer in Vorbereitung auf das 24h-Rennen gesammelt und dabei noch den ersten Sieg für das neue Haupt Racing Team und den neuen Mercedes-AMG GT3 Evo eingefahren. Vielen Dank an meine Teamkollegen und das gesamte Team für die perfekte Leistung!“

Beim zweiten Saisonlauf der NLS am Samstag stellte Manuel Metzger seinen AMG GT3 #16 auf Startplatz drei: „Ich hatte als zweiter Fahrer gebrauchte Reifen, habe aber eine fast komplett freie Runde erwischt – zum ersten Mal seit Jahren. Die resultierende Zeit hat lange für die Poleposition gereicht, ehe kurz vor Schluss noch einmal zwei Autos schneller waren.“ Den Rennstart übernahm Stolz, der bereits in der ersten Kurve die Führung übernehmen konnte. „Luca hatte einen Bomben-Start und konnte anschließend einen Vorsprung herausfahren. Ich habe das Auto für den zweiten Stint übernommen und den Vorsprung weiter ausbauen können. Es gab zu dieser Zeit einige Code-60-Phasen, sodass wir meinen Stint kurzerhand auf fünf Runden verkürzt und dadurch einen taktischen Vorteil erzielt haben. Adam und Maro haben den Vorsprung dann ins Ziel gebracht.“

Nachdem Metzger und seine Teamkollegen beim zweiten Lauf am Samstag dank einer halben Minute Vorsprung auf dem Weg zum ersten Saisonsieg eine entspannte Schlussphase erlebten, hielt die letzte Rennstunde am Sonntag ein Fotofinish bereit. Der dritte NLS-Lauf startete mit einem perfekten Umlauf von Stolz, der gleich zu Beginn des Zeittrainings die schnellste Runde erzielte und den AMG GT3 #16 auf die Poleposition stellte. Manuel Metzger griff als dritter Fahrer nach Engel und Stolz ins Rennen ein. „Ich bin in Führung liegend aus der Box gekommen und habe mich dann mit dem Octane-Ferrari duelliert. Zu Beginn meines Stints war der Ferrari etwas schneller, aber er konnte sich im Verkehr nicht absetzen. Mit jeder Runde funktionierte unser Auto etwas besser, und es entwickelte sich ein harter Zweikampf um die Führung. Ich habe in den verbliebenen Runden keinen Weg vorbei gefunden und das Auto auf Platz zwei an Adam übergeben. Dank unserer Taktik fuhr Adam vor dem Ferrari zurück auf die Strecke. Im Überrundungsverkehr hatte er dann zwei Mal viel Pech, wodurch er auf Platz zwei zurückfiel.“

Metzgers AMG GT3 überquerte die Ziellinie nach einem fast eineinhalbstündigen Zweikampf um den Sieg auf Platz zwei, nur Sekundenbruchteile hinter dem Ferrari 488 des Octane 126 Teams. Im Rahmen der routinemäßigen technischen Überprüfung des Siegerfahrzeugs fanden die technischen Kommissare jedoch „hinten links einen Reifen in einer Spezifikation, die vom Hersteller nicht in der Box1-Liste aufgeführt war“. Das führte zur nachträglichen Disqualifikation des Ferraris.

„Auch ohne die nachträgliche Disqualifikation wären wir mit dem Wochenende sehr zufrieden gewesen. Der Ferrari war ein harter Gegner und hätte den Sieg genauso verdient.“

Nach dem perfekten Wochenende beim „Double-Header“ der NLS und den Gesamtsiegen sieben und acht steht für Manuel Metzger nun eine kurze Pause auf dem Programm, ehe er am 29.08. beim fünften Lauf der NLS wieder ins Lenkrad greifen wird.

Hinweis: Das Ergebnis des dritten NLS-Laufs bleibt bis auf Weiteres vorläufig.


Text: Maurice Stuffer und Fotos: Gruppe C

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

AUG
15
ADAC GT MastersNürburgring
AUG
29
VLN Lauf 5Nürburgring + Nordschleife



SEP
19
ADAC GT MastersHockenheimring
SEP
26
ADAC TOTAL 24h-RennenNürburgring + Nordschleife