News
Schon fast traditionell bildet das 24h-Rennen von Dubai für viele Teams und Fahrer aus der Nürburgring Langstrecken-Serie den Saisonauftakt. So finden sich auch 2021 wieder viele bekannte Namen im Teilnehmerfeld wieder. Der Wüstenmarathon findet vom 14.-16. Januar 2021 statt.

GT3-PRO: Spannung pur an der Gesamtspitze

Die größten Chancen im Kampf um den Gesamtsieg bei den 24h Dubai 2021 dürften auf dem Papier wohl die Besatzungen aus der Klasse GT3-PRO haben. Hier vertrauen alle der genannten Teams ausnahmslos auf bekannte Gesichter von der Nürburgring Nordschleife. Im Mercedes-AMG GT3 werden unter anderem Maro Engel, Hubert Haupt und Patrick Assenheimer (#4 HRT Bilstein) sowie François Perrodo, Emmanuel Collard und Matthieu Vaxiviere (#83 Racetivity) am Start sein. Doch auch die anderen Marken haben allesamt heiße Eisen im Feuer. Für Audi treten unter anderem Dries Vanthoor und Kelvin van der Linde (#31 WRT) sowie Christopher Mies und Markus Winkelhock (#99 Attempto Racing) an. Innerhalb der GT3 PRO-Klasse ist Porsche zahlenmäßig mit insgesamt drei Fahrzeugen in der Überzahl. Hier sind unter anderem Matteo Cairoli (#7 Dinamic Motorsport), Axcil Jefferies, Mathieu Jaminet und Julien Andlauer (#36 GPX Racing) sowie Vincent Kolb, Sven Müller und Klaus Bachler (#92 Herberth Motorsport) im Einsatz. Nicht zu unterschätzen sind auch die Ambitionen von #63 GRT Grasser Racing. Zwar ist nur ein Lamborghini Huracán GT3 im Teilnehmerfeld genannt, dennoch ist der Mannschaft rund um „Rückkehrer“ Mirko Bortolotti einiges zuzutrauen.

GT3-AM: Comeback der „Zakspeed-Viper“

Nordschleifenfans sollten den Blick allerdings auch auf die GT3-AM Klasse richten. Hier feiert die #13 Dodge SRT Viper GT3-R von Zakspeed Racing das Comeback, u.a. mit Hendrik Still und Manuel Lauck am Steuer. Vielleicht auch schon ein erstes gutes Zeichen für die Nürburgring Langstrecken-Serie 2021? Das Engagement in Dubai dürfte in jedem Falle viele Fans „der Schlange“ freuen. Beim Kampf um die Krone in der GT3-AM beteiligen sich jedoch noch weitere Teams und Piloten mit „Nordschleifenhintergrund“. So werden unter anderem Nico Bastian, Patrick Assenheimer und Florian Scholze (#5 HRT), Jaap van Lagen (#19 MP Motorsport), Charles Putman und Charles Espenlaub (#85 CP Racing) ins Rennen geschickt. Außerdem wird Car Collection Motorsport zwei Audi R8 LMS einsetzen, gleiches gilt für Herberth Motorsport im Porsche-Lager. Hier greifen unter anderem Robert und Alfred Renauer ins Lenkrad.

991: Vorjahresgesamtsieger Bleekemolen für MRS GT-Racing am Start

Während die Klassen GTX und 991 aus „Nordschleifensicht“ eher zu vernachlässigen sind, soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Mannschaft von HRT Performance zwei Porsche 991-II Cup einsetzt und der Niederländer Jeroen Bleekemolen beim ersten Langstreckenklassiker der neuen Saison im Aufgebot von #989 MRS GT-Racing steht. Im vergangenen Jahr hatte er sich zusammen mit Manuel Metzger, Hubert Haupt, Ben Barker und Khaled Al Qubaisi noch den Gesamtsieg bei den 24h Dubai gesichert. 

GT4: AVIA Sorg Rennsport und PROsport Racing mit von der Partie

Spannung verspricht in Dubai auch einmal mehr die GT4-Klasse, in der AVIA Sorg Rennsport zwei BMW M4 GT4 einsetzen wird. Sie bekommen es vor Ort unter anderem mit PROsport Racing zu tun, die weiterhin auf ihren #401 Aston Martin Vantage AMR GT4 und die Erfahrung vom Belgier Nico Verdonck setzen. Einen weiteren Blick sollte man auch auf den Mercedes-AMG GT4 von #488 Dragon Racing richten. Hier ist unter anderem Adam Christodoulou involviert.

TCR: Max Kruse Racing-Piloten duellieren sich

In der TCR Klasse werden zwei Stammfahrer von Max Kruse Racing, Jasmin Preisig und Benjamin Leuchter, im direkten Duell aufeinandertreffen. Während sie sich normalerweise auf der Nürburgring Nordschleife das Cockpit teilen, werden sie in Dubai Konkurrenten sein. Preisig tritt für das Schweizer Team #112 AutoramaMotorsport by Wolf-Power Racing auf einem Volkswagen Golf GTi TCR DS an, Leuchter nimmt am Steuer eines Cupra TCR DS von #131 TOPCAR Sport Platz.

Text: Media-DaCo (Daniel Cornesse) und Fotos: 24h-Series

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
17
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife



MAI
15
ADAC GT MastersOschersleben
JUN
05
ADAC TOTAL 24h RennenNürburgring + Nordschleife