News
Die amtierenden Gesamtsieger der TCE-Team-Gesamtwertung der 24H SERIES, Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing, haben die Titelverteidigung vielversprechend gestartet: Bei den Hankook 24H DUBAI sicherte sich das Team die FXPrimus TCE-Pole-Position.

Seit Beginn des 30-minütigen Zeittrainings hatte das Schweizer Team gute Chancen im Kampf um die Pole-Position gegen CWS Engineering, das lange Zeit die Rangliste anführte. Miklas Born fuhr im #112 Volkswagen Golf GTI (Antti Buri / Kari-Pekka Laaksonen / Gustavo Xavier / Jasmin Preisig / Miklas Born) in den letzten fünf Minuten eine Zeit von 2:09,405 Minuten und verwies damit den Ginetta G55 auf Platz zwei. Für Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing ist es die erste TCE-Position in Dubai. Auch sichert sich damit erstmals seit der Einführung der TCE-Division im Rahmen der 24H SERIES im Jahr 2018 ein Fahrzeug aus der TCR-Klasse die TCE-Pole-Position.

„Einfach ein perfekter Start ins Wochenende“, freute sich TCE-Fahrer-Gesamttitelträger Miklas Born nach dem Zeittraining. „Es war eine unfassbare Runde. Ein großes Dankeschön an das Team."

Nachdem das Team lange Zeit die Gesamtführug innehatte, sicherte sich der CWS Engineering Ginetta G55 (#279, Bradley Scorer / Mikaeel Pitamber / Paul Hill / Michael Stephen) immerhin einen Platz in der ersten Reihe der TCE-Division und die Pole-Position der TCX-Klasse.

Die TCE-Gesamtsieger bei den Hankook 24H DUBAI2020–the AC Motorsport Audi RS3 LMS (#188, Stéphane Perrin / Philippe Thirion / Sebastien Morales / Mathieu Detry) fuhren jetzt in der Schlussphase des Zeittrainings die drittschnellste Zeit und starten somit aus der zweiten Reihe, unmittelbar vor dem 24H SERIES-Stammteam, dem Red Camel-Jordans.nl-CUPRA TCR (#101, Ivo Breukers/ Henry Littig / Steven Liquorish / Willem Meijer).

Der Simpson Motorsport-Audi RS3 LMS DSG (#138, Gunnar Jeannette / Sacha Kakad / Rodrigo Sales / Mihail Zamfir / Paul Smith) startet bei den Hankook 24H DUBAI 2021 von Platz fünf der TCE-Division, eine beachtliche Leistung des Teams, das bislang in der GT-und PROTO-Divisionen startete, jetzt aber erstmals in der TCE-Division der 24H SERIES powered by Hankook antritt. Der BBR-CUPRA TCR DSG (#107, Anusorn Asiralertsiri / Chariya Nuya / Kantadhee Kusir / Kantasak Kusiri / Tanart Sathienthirakul) steht neben dem britischen Team auf Rang sechs in der Startaufstellung.

Obwohl der TOPCAR Sport-CUPRA TCR (#131, Fabian Danz / Adrian Spescha / Patrick Sing / Ronny Jost / Benjamin Leuchter) am Anfang als Outsider mit Chancen auf die TCE-Pole-Position aussah, wurde dem Schweizer Team wegen Überschreitens der Streckenbegrenzung eine Rundenzeit gestrichen. Daher startet die Mannschaft nun von Platz sieben, unmittelbar gefolgt vom zweiten der insgesamt drei Volkswagen des Teams Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing (#1, Emil Heyerdahl / Marlon Menden / Jérôme Ogay / Constantin Kletzer). Das dritte Auto des Teams (#114, Rhys Lloyd / Marcus Menden / Dario Stanco / Miklas Born / Reto Baumann) hingegen schaffte es nach einem Unfall im Freien Training, das zu einer umfangreichen Reparatur führte, nicht über Startplatz 13 im TCE-Zeittraining hinaus.

Der Zengő Motorsport-CUPRA TCR DSG (#133, Gábor Kismarty-Lechner / Tamás Horváth / Csaba Tóth / Szabolcs Gál / Zoltán Zengő), bekannt aus dem FIA World Touring Car Cup, startet bei der achten Teilnahme an den Hankook 24H DUBAI von Rang neun, gefolgt vom zweiten AC Motorsport-Audi RS3 LMS (#199, Thierry Chkondali / Maxwell Hanratty / Thomas Kiefer / Mark Wallenwein / Sebastien Lajoux).

Der PK Carsport-BMW M2 CS Racing (#208, Bert Longin / Peter Guelinckx / Stienes Longin / Stijn Lowette) war Zweitschnelster derTCX-Klasse, unmittelbar vor dem Sally Racing-CUPRA DSG (#218, Anders Lund / Peter Obel / Niels Ulrich Nyboe / Henrik Munk Thomsen), der die drittschnellste Zeit in der Klasse fuhr.

Text und Fotos: 24h-Series

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MAR
20
VLN Test- und EinstellfahrtNürburgring + Nordschleife
MAR
27
VLN Lauf 1Nürburgring + Nordschleife



APR
17
VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife