News
TOPCAR Sport hat erstmals die TCE-Division bei den Hankook 24H DUBAI gewonnen. Der Erfolg nach einem Kampf mit den TCE-Teamtitelverteidigern von Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing während des gesamten Rennens ist für TOPCAR Sport der zweite TCE-Divisionssieg bei den 24H SERIES powered by Hankook.

Der TOPCAR Sport CUPRA TCR (#131, Fabian Danz / Adrian Spescha / Patrick Sing / Ronny Jost / Benjamin Leuchter) übernahm kurz vor Ende des ersten Renndrittels die Gesamtführung in der TCE-Division und obwohl das Auto während der Nacht einmal ohne Vortrieb zum Stehen kam, blieb das Team danach fast durchwegs auf Platz eins. Die Schweizer Mannschaft, 2019 Sieger der Hankook 24H BARCELONA, absolvierte auf dem Weg zum Sieg insgesamt 543 Runden auf dem 5,39 Kilometer langen Dubai Autodrome.

„Ich freue mich sehr, dieses Rennen gewonnen zu haben“, sagte Fabian Danz zu Ian Salvestrin von Radiolemans.com. „Unser Auto war perfekt, hat keinen Kratzer und fuhr sehr gut. Es ist allerdings nie einfach. Während der Nacht fragt man sich schon mal, warum man das eigentlich macht, aber es war es wirklich wert! Ich bin sehr glücklich!“

Die Champions der TCE-Team-Gesamtwertung, Autorama Motorsport by Wolf-Power Racing, begannen ihre Titelverteidigung eindrucksvoll mit zwei der drei Plätzen auf dem TCE-Gesamtpodium. Der Volkswagen Golf GTi TCR mit der Startnummer 112 (Antti Buri / Kari-Pekka Laaksonen / Gustavo Xavier / Jasmin Preisig / Miklas Born) fuhr unmittelbar vor dem Schwesterauto mit der Startnummer 1 (Emil Heyerdahl / Marlon Menden / Jérôme Ogay / Constantin Kletzer) ins Ziel.

In vergleichbarer Weise sicherte sich auch das TCE-Siegerteam des letztjährigen Rennens in Dubai, AC Motorsport, zwei Plätze in den Top Fünf beim ersten Rennen der 24H SERIES, in dem das Team zwei Audi RS 3 LMS einsetzte. Der Audi mit der Startnummer 188 (Stéphane Perrin / Philippe Thirion / Sebastien Morales / Mathieu Detry) hatte von Anfang an gute Chancen auf einen Podiumsplatz, aber kam letztendlich auf Platz vier ins Ziel, gefolgt vom Schwesterauto mit der Nummer 199 (Thierry Chkondali / Maxwell Hanratty / Thomas Kiefer / Mark Wallenwein / Sebastien Lajoux) und dem BBR CUPRA TCR DSG (#107, Anusorn Asiralertsiri / Chariya Nuya / Kantadhee Kusir / Kantasak Kusiri / Tanart Sathienthirakul). Das letztgenannte Auto rollte in der letzten Stunde auf der Strecke aus, hatte aber genügend Runden absolviert, um noch auf Platz sechs der TCR-Klasse und Gesamtrang acht gewertet zu werden.

Beim ersten Langstreckeneinsatz mit dem BMW M2 CS Racing, belegte PK Carsport (#208, Bert Longin / Peter Guelinckx / Stienes Longin / Stijn Lowette) trotz Probleme mit der Spritversorgung und einer Kollision während der Nacht noch Platz sieben der TCE-Gesamtwertung und gewann damit die TCX-Klasse.

Das Team CWS Engineering (#278, Colin White / Jean-Francois Brunot / Adam Hayes) hatte während des gesamten Wochenendes Probleme mit der Lichtmaschine, der Servolenkung und Überhitzung, aber trotz dieser Widrigkeiten wurde der Ginetta G55 des britischen Teams auf Platz zwei in der Klasse gewertet, Rang sieben in der TCE-Gesamtwertung. Beim fun-M Motorsport-BMW M240i Racing Cup (#302, Simon Klemund / James Winslow / John Corbett / George King / Julius Adomavičius) gab es Handlingprobleme nach einer Kollision, aber immerhin fuhr das Team noch auf Platz zwei der Klasse.

Trotz einer gebrochenen Antriebswelle drei Stunden vor Schluss komplettierte der Zengő Motorsport CUPRA TCR DSG (#133, Gábor Kismarty-Lechner / Tamás Horváth / Csaba Tóth / Szabolcs Gál / Zoltán Zengő) beim achten Auftritt des Teams bei den Hankook 24H DUBAI noch die Top Ten der TCE-Division.

In den 24H SERIES powered by Hankook geht es am 26.-27. März auf dem Autodromo Internazionale del Mugello in Italien weiter mit dem ersten europäischen Langstreckenrennen der Saison, den Hankook 12H MUGELLO. Vom 23.-25. April richtet CREVENTIC zum vierten Mal die Hankook 12H SPA auf der legendären Rennstrecke von Spa-Francorchamps aus. Nähere Informationen über den Rennkalender der 24H SERIES 2021 sowie Tabellenstände gibt es unter 24hseries.com.

Text und Fotos: 24h-Series

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MAR
20
VLN Test- und EinstellfahrtNürburgring + Nordschleife
MAR
27
VLN Lauf 1Nürburgring + Nordschleife



APR
17
VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife