News
In einem hart umkämpften Qualifying zum Saisonauftakt der GT World Challenge Europe sicherte sich die Mannschaft des FFF Racing Teams im Lamborghini die Pole Position vor AKKA ASP im Mercedes und Iron Lynx mit Ferrari.

Das Zeittraining ist wie üblich im Endurance Cup in drei Abschnitte unterteilt. Am Ende wird aus der durchschnittlichen Zeit aller Fahrer der einzelnen Qualifyings die endgültige Startaufstellung ermittelt. Wie gewohnt ist das Starterfeld der GTWC auch in dieser Saison mit 42 genannten Fahrzeugen nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ sehr gut. So liegt die „Average Time“ der schnellsten 24 Teams des Qualifyings innerhalb von nur einer Sekunde. Auch die Markenvielfalt auf den vorderen Positionen ist groß. Insgesamt sind in den Top-10 sechs verschiedene Fabrikate anzutreffen.

Von der besten Startposition wird mit Mirko Bortolotti, Andrea Caldarelli und Marco Mapelli ein rein italienisches Trio in das dreistündige Rennen gehen. Die Schnellsten im Silver Cup waren ebenfalls ein ein Lamborghini Team. Alex Fontana, Rolf Ineichen und Ricardo Feller sicherten sich mit schnellen Rundenzeiten nicht nur die Pole in ihrer Klasse sondern auch die siebte Gesamtposition. Im Pro-Am-Cup geht die erste Startposition an Inception Racing mit einem McLaren 720 S GT3.

Das Rennen startet um 15:00 Uhr und kann komplett im kostenlosen Livestream verfolgt werden.


Text: Laura Brunnenmeister Foto: SRO

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
17
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife



MAI
15
ADAC GT MastersOschersleben
JUN
05
ADAC TOTAL 24h RennenNürburgring + Nordschleife