News
Das Team von Max Kruse Racing feierte heute mit beiden VW Golf GTI TCR einen Doppelsieg in der Klasse SP3T beim zweiten Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS). Von den Plätzen P1 und P2 ins Rennen gestartet, konnte die #333 mit Frédéric Yerly, Tom Coronel sowie Jasmin Preisig vor dem Schwesterauto (#10), das von Benny Leuchter, Andreas Gülden sowie Matthias Wasel P1 pilotiert wurde, über die Ziellinie fahren.

Das Wochenende lief für Max Kruse Racing fantastisch. Bereits im freien Training am Freitag sorgte das Team für einen Paukenschlag. Mit 8:40,3 Minuten stellte Benny Leuchter auf der #10 einen neuen Rekord auf: So schnell hatte vorher noch nie ein TCR-Rennwagen im Rahmen der NLS die Nürburgring-Nordschleife umrundet.

Diese Erfolgsgeschichte schrieb das Team am gesamten Rennwochenende weiter: Am Samstag stellte Andy Gülden die #10 auf die Pole Position, direkt vor das Schwesterauto - und verbesserte dabei den erst einen Tag zuvor aufgestellten Rundenrekord noch einmal um zwei Zehntel. Im Rennen lieferten sich die beiden Rennwagen einen harten Kampf, die Führung wechselte immer wieder. Am Ende konnte sich die #333 durchsetzen. Im Gesamtklassement belegten die beiden Autos von Max Kruse Racing die Plätze 42 bzw. 43 (von 141 gestarteten Fahrzeugen).

Marek Schaller und Marius Rauer absolvieren Rennpermit auf der Nordschleife

Marek Schaller und Marius Rauer, die beiden Nachwuchspiloten von Max Kruse Racing, nutzten ihr rennfreies Wochenende in der DMV NES 500 dafür, ihre Rennperrmit für die Nordschleife zu absolvieren. Somit steht Gastauftritten in der NLS nun nichts mehr im Wege.

Bereits in zwei Wochen geht es für Max Kruse Racing weiter – dann steht der nächste Lauf der NLS an. Hier will das Team die tolle Leistung von diesem Wochenende bestätigen und weitere wichtige Punkte sammeln.

Stimmen zum Rennwochenende:

Benny Leuchter: „Mega Wochenende! Ein guter Einstand in die NLS-Saison für Max Kruse Racing. Zwei Autos am Start – P1 und P2, einen neuen Rundenrekord für TCR-Fahrzeuge aufgestellt. Die Performancemaßnahmen, die wir im Winter umgesetzt haben, waren der richtige Schritt. Danke an alle Beteiligten, dass wir jetzt so weit mit den Autos sind. Doppelpole und Doppelsieg, was will man mehr? Glückwunsch an die #333, das war heute einfach die stärkere Kombo. Wir schlagen aber definitiv zurück. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Rennen. Auch unsere Junioren haben ihr erstes Rennen auf der Nordschleife bestritten – mit Platz 3 in der Klasse. Da sind wir auch sehr zufrieden und ich kann es kaum abwarten, Marius und Marek auf unseren zwei TCR-Wagen zu sehen. Da zünden wir sicherlich die nächsten Raketen.“

Tom Coronel: „Das Rennen war mega. Das Team hat das Auto toll vorbereitet und vom Start an hatte ich ein gutes Gefühl. Ich habe mir einen coolen Fight mit Benny geliefert, bei dem wir uns gegenseitig mehrfach überholt haben. Das Rennergebnis ist natürlich super. Jasmin hat einen richtig tollen Job gemacht. Frédéric musste das Ganze dann noch zu Ende bringen und das hat er richtig gut gemacht. Die Falken-Reifen haben toll funktioniert, wir konnten bis zur Zielflagge pushen. Der erste NLS-Sieg 2021 ist für mich gleichzeitig die erste Trophäe beim ersten Rennen in diesem Jahr. Das war ein fantastisches Wochenende für Max Kruse Racing – natürlich nicht für die Konkurrenz. Die muss sich in dieser Saison warm anziehen.“

Jasmin Preisig: „Das Wochenende war supergut, es hat am Freitag direkt gut angefangen. Ich war nach einem Dreivierteljahr zum ersten Mal wieder auf der Nordschleife und habe mich riesig darauf gefreut. Das Team hatte das Auto perfekt vorbereitet und es hat alles gut funktioniert. Wir hatten ein Hammerrennen und sind mit P1 und P2 natürlich mehr als zufrieden. Nochmals danke an das Team und die Kollegen – alle haben einen tollen Job gemacht. Weiter so!“

Andy Gülden: „Endlich konnten wir am Nürburgring wieder Rennen fahren. Das war ein richtig cooles Wochenende mit einem Doppelsieg für Max Kruse Racing – nächstes Mal dann gerne in anderer Reihenfolge. Aber unser Motto ist ja „One Team, one goal“, daher herzlichen Glückwunsch an das Schwesterauto. Unsere zwei Junioren haben am Wochenende ihre Permit B erreichen können durch den Lehrgang der Nürburgring Driving Academy und haben da auch einen tollen Job gemacht.“

Frédéric Yerly: „Das war ein richtig tolles Wochenende! Erstes Rennen für mich mit Max Kruse Racing und der erste Sieg nach eineinhalb Jahren Pause, das hätte ich nie erwartet. Aber mit so einem top Auto und zwei super Stints von meinen Teamkollegen musste ich "fast" nur noch das Auto nach Hause bringen. Nochmals danke an alle für ihre Arbeit. Ich freue mich auf NLS 3.“

Matthias Wasel: „Tolles erstes Rennwochenende mit Max Kruse Racing, das wir mit einem Doppelsieg gekrönt haben. Danke an das ganze Team, so kann es gerne weitergehen! Glückwunsch an das Schwesterauto, die heute einen Tick besser drauf war. Wir schlagen bei NLS 3 zurück.“

Text: Max Kruse Racing und Fotos: Gruppe C

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
17
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife



MAI
15
ADAC GT MastersOschersleben
JUN
05
ADAC TOTAL 24h RennenNürburgring + Nordschleife