News
Das BMW Junior Team ist in die Nordschleifen-Saison 2021 gestartet: Im Rahmen der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) haben Dan Harper (GBR), Max Hesse (GER) und Neil Verhagen (USA) ihr erstes Rennen im BMW M6 GT3 bestritten. Den Höhepunkt der Saison bildet das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) Anfang Juni, auf das sich das BMW Junior Team intensiv vorbereitet.

BMW Werksfahrer Augusto Farfus (BRA) unterstützt das junge Trio im Cockpit mit seiner langjährigen Erfahrung. Betreut wird der Einsatz seit dieser Saison vom BMW Team RMG. Nach der starken Saison 2020, in der Harper, Hesse und Verhagen erfolgreich im BMW M4 GT4 unterwegs waren und unter anderem den Klassensieg bei den 24h Nürburgring feierten, stieg das Trio nun in seinem zweiten Ausbildungsjahr in die GT3-Kategorie auf. Der für Ende März geplante Saisonauftakt auf der Nürburgring-Nordschleife musste wegen Schneefalls abgesagt werden, doch nun konnte das BMW Junior Team beim zweiten NLS-Lauf sein erstes Rennen im BMW M6 GT3 absolvieren. Nach den vier Rennstunden beendete das BMW Junior Team sein GT3-Debüt auf dem hervorragenden achten Gesamtrang.

Viel Lob gab es danach von Mentor Jochen Neerpasch. „Für das erste Rennen war es ein sehr guter Erfolg“, sagte Neerpasch. „Man muss bedenken, dass wir ein komplett neues Team haben. Das BMW Team RMG arbeitet zum ersten Mal mit dem BMW M6 GT3, und wir haben drei Fahrer, die zum ersten Mal auf diesem schnellen Auto fahren. Sie haben sich gegen die internationale Konkurrenz hier auf der Nordschleife sehr, sehr gut geschlagen.“

„Wir sind mit dem Resultat sehr zufrieden. Es war ein guter erster Schritt“, bilanzierte Hesse. „Der BMW M6 GT3 macht sehr viel Spaß. Jede Runde ist einfach cool. Das Team hat einen großartigen Job gemacht, die Abstimmung passt super, sodass wir uns im Auto sehr wohl fühlen und einfach noch mehr Runden brauchen, um uns an alles zu gewöhnen und mit dem Verkehr zurechtzukommen. Dann sollten wir gerüstet sein.“

„Das erste Rennen mit dem BMW M6 GT3 auf der Nordschleife war fantastisch“, ergänzte Verhagen. „Ein großer Dank geht an das BMW Team RMG für all die harte Arbeit über das gesamte Wochenende. Da ich aus dem Formelsport komme, bin ich ein bisschen an den vielen Grip und die Kräfte, die im Auto wirken, gewöhnt. Der BMW M6 GT3 fühlt sich auf der Nordschleife super an. Jetzt pushen wir, um uns weiter zu verbessern und Topergebnisse zu holen.“

„Es war ein solides Rennen sowohl für das Team als auch für uns drei Junioren“, erklärte Harper. „Es war unser erstes Rennen mit dem Team und unser erstes Rennen mit dem BMW M6 GT3. Wir haben Platz acht geholt und sind schnelle Rundenzeiten gefahren. Ich gewöhne mich recht gut an das Auto, es ist ganz anders als die Autos, die ich bisher gefahren bin. Der Schritt vom GT4 war recht groß, aber das gilt nicht nur für das Fahrzeug. Auch das Niveau der Konkurrenten, gegen die wir in der GT3-Kategorie antreten, ist sehr hoch. Diese Jungs sind so schnell, und es hilft sehr, Augusto als Teamkollegen zu haben. Wir lernen sehr viel von ihm.“

Farfus macht die Arbeit mit dem BMW Junior Team viel Spaß. „Sie haben von Natur aus den Speed und das Talent. Es geht also nicht darum, dass ich ihnen beibringe, wie sie das Auto fahren müssen“, erklärt der erfahrene Nordschleifen-Pilot. „Es geht mehr darum, an der Performance zu feilen und ihre Fähigkeiten auf der einzigartigen und sehr speziellen Nordschleife zu optimieren. Sie machen einen großartigen Job, haben einen tollen Speed, und ich bringe ihnen bei, mehr Ruhe zu bewahren, mit dem Verkehr umzugehen und das neue Auto zu verstehen. Ich bin sehr beeindruckt von dem, was ich bisher gesehen habe.“

Nach dem dritten NLS-Lauf am 1. Mai steht für das BMW Junior Team am 8. und 9. Mai das 24h-Qualifikationsrennen auf dem Programm. Die 49. Auflage des 24-Stunden-Rennens auf der Nordschleife des Nürburgrings wird dann am 5./6. Juni ausgetragen.

Mit starken Partnern auf die Nordschleife

Das BMW Junior Team hat bei seiner „Mission 24h Nürburgring“ starke Partner an seiner Seite. Shell fungiert als Premium Partner auf dem #44 BMW M6 GT3 von Harper, Hesse, Verhagen und Farfus. Der BMW M6 GT3 wird sowohl beim 6-stündigen Qualifikationsrennen als auch beim 24-Stunden-Rennen selbst in einer Sonderlivery des Premium Partners Shell, angelehnt an das BMW Junior Team Design, fahren. Ebenso mit an Bord sind die bewährten Partner Endless, BMW M Performance Parts, H&R, Akrapovič, Soft Trim, Puma und Riemensperger.

Text und Fotos: BMW Group PressClub Deutschland

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
17
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife



MAI
15
ADAC GT MastersOschersleben
JUN
05
ADAC TOTAL 24h RennenNürburgring + Nordschleife