News
Michael Schrey hat einen Saisonstart nach Maß in der ADAC GT4 Germany hingelegt. Zusammen mit seinem Teamgefährten Gabriele Piana gewann der amtierende Vizemeister aus Wallenhorst nach einer überzeugenden Leistung beide Wertungsläufe in der Motorsportarena Oschersleben. Das Fahrerduo von Hofor Racing by Bonk Motorsport wird damit Mitte Juni als Tabellenführer zur nächsten Saisonstation an den Red Bull Ring reisen.

„Besser hätten wir uns den Start in die neue Saison der ADAC GT4 Germany gar nicht erträumen können. Wir sind total happy mit dem Ergebnis und unserer Punkteausbeute. So darf es bei den nächsten Rennen gerne weitergehen“, strahlte Schrey, für den es von Beginn an rundlaufen sollte. Teamkollege Gabriele Piana stellte den BMW M4 GT4 im ersten Qualifying auf die Pole Position und legte damit bereits den Grundstein zum späteren Erfolg. Mit einer Rundenzeit von 1:30.937 min. war der Italiener rund anderthalb Zehntelsekunden schneller als die Konkurrenz.

„In Oschersleben ist es bekanntermaßen äußerst schwer zu überholen. Dementsprechend wussten wir, dass es mehr denn je auf das Qualifying ankommt. Gabriele hat hier eine sehr gute Runde erwischt und uns in die tolle Ausgangsposition gebracht. Im Rennen konnte er über seinen Stint hinweg die Führung souverän verteidigen und hat mir ein Polster von rund zehn Sekunden mit auf den Weg gegeben“, so Schrey, der das Cockpit im Anschluss für die zweite Rennhälfte übernehmen sollte. Den Vorsprung auf die Verfolger konnte er nach dem Fahrerwechsel zunächst locker behaupten, bis einsetzender Regen noch einmal für ungewollte Spannung an der Spitze sorgte.

„Zur Bergung eines Fahrzeuges musste sieben Minuten vor Rennende das Safety-Car auf die Strecke kommen. Dadurch war unser Polster plötzlich weg und ich musste beim Restart noch einmal volles Risiko gehen, um den Sieg nach Hause zu bringen.“ Schrey behielt jedoch unter den wechselhaften Wetterbedingungen bis zum Schluss die Nerven und sicherte Hofor Racing by Bonk Motorsport den Auftaktsieg in der ADAC GT4 Germany.

Den zweiten Lauf am Sonntag nahm der Rennfahrer aus Wallenhorst von der vierten Startposition aus in Angriff und baute in der Startphase gleich zunehmend Druck auf die vor ihm fahrenden Mercedes-AMG GT4 und Porsche Cayman GT4 aus. Als Profiteur eines Zweikampfes unmittelbar vor ihm konnte sich Schrey schließlich erfolgreich auf die dritte Position vorarbeiten. Teamkollege Piana knüpfte in der zweiten Rennhälfte an diesen starken Auftritt an und schob sich mit dem BMW M4 GT4 in seinem Stint ebenfalls um einen Platz nach vorne. Schlussendlich überquerte er nach Ablauf der einstündigen Distanz auf dem zweiten Gesamtrang die Ziellinie. Aufgrund einer nachträglichen Disqualifikation des Rennsiegers rückten Schrey und Piana im Abschlussklassement noch nach ganz vorne.

„Unser großes Ziel ist es in dieser Saison den Meistertitel in der ADAC GT4 Germany einzufahren, nachdem wir diesen im Vorjahr nur ganz knapp verpasst haben. Es ist schön, dass wir die Tabelle nach dem Auftaktwochenende anführen, allerdings ist es nicht mehr als eine reine Momentaufnahme. Wichtig ist, dass wir in jedem Saisonrennen das Maximum aus unserem Paket herausholen und uns keine Ausfälle leisten. Wenn uns das gelingt, können wir es schaffen.“

Der zweite Saisonlauf der ADAC GT4 Germany findet am 12./13. Juni 2021 auf dem Red Bull Ring in Österreich statt.

Text: Media-DaCo und Fotos: Gruppe C/Manfred Muhr

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

APR
17
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife
MAI
01
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife



MAI
15
ADAC GT MastersOschersleben
JUN
05
ADAC TOTAL 24h RennenNürburgring + Nordschleife