News
Die TotalEnergies 24 Hours of Spa 2021 (29. Juli – 1. August) bedeuten für Mercedes-AMG Motorsport ein außergewöhnliches Jubiläum. Vor genau 50 Jahren gelang der Traditionsmarke aus Affalterbach beim belgischen Langstreckenklassiker der erste große Erfolg. Der Mercedes 300 SEL 6.8 AMG errang 1971 den 2. Gesamtrang sowie den Klassensieg. Bei der diesjährigen Ausgabe werden 13 Mercedes-AMG GT3 beim größten reinen GT3-Rennen der Welt an den Start gehen, davon zwei Fahrzeuge mit erweiterter Unterstützung von Mercedes-AMG.

Als Hommage an die „rote Sau“, wie der Mercedes 300 SEL 6.8 AMG umgangssprachlich auch genannt wird, tritt das Fahrzeug des Mercedes-AMG Team HubAuto mit der Startnummer 50 im historischen Design aus dem Jahr 1971 an.

Die 73. Auflage der TotalEnergies 24 Hours of Spa wird für Mercedes-AMG Motorsport ein besonderes Ereignis. Vor 50 Jahren fuhren Hans Heyer und Clemens Schickentanz mit dem Mercedes 300 SEL 6.8 AMG beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps sensationell auf den 2. Gesamtrang und sicherten sich darüber hinaus den Sieg in ihrer Klasse. Damit war der Grundstein für den Mythos AMG gelegt. Auch fünf Jahrzehnte später ist der Ardennen-Klassiker mit der wichtigste Bestandteil im internationalen Kalender von Mercedes-AMG Motorsport. Mit 13 GT3 Rennfahrzeugen wird die Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach einer der am stärksten vertretenen Hersteller sein.

Insgesamt vier Mercedes-AMG GT3 starten in der Pro-Klasse des 60 Fahrzeuge umfassenden Teilnehmerfeldes. Optisch hervorstechen wird der Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 50. Das Team HubAuto geht im Retro-Design des Mercedes 300 SEL 6.8 AMG auf die Strecke und erinnert damit an das denkwürdige Rennen im Jahr 1971. Im Cockpit werden mit Maximilian Buhk und Maximilian Götz (beide GER) zwei Fahrer sitzen, die 2013 den letzten Sieg für Mercedes-AMG Motorsport beim 24-Stunden-Rennen in Spa feierten. Das Duo wird von Yelmer Buurman (NED) unterstützt.

Mit je einem Fahrzeug mit erweiterter Werksunterstützung werden das Haupt Racing Team und das AKKA ASP Team beim Langstrecken-Highlight antreten. Das Mercedes-AMG Team HRT #4 setzt die erfahrenen GT-Piloten Vincent Abril (MCO), Maro Engel und Luca Stolz (beide GER) ein. Am Steuer der #88 vom Mercedes-AMG Team AKKA ASP werden sich Jules Gounon (FRA), Daniel Juncadella (ESP) und Raffaele Marciello (ITA) abwechseln. Das AKKA ASP Team bringt mit der Startnummer #89 ein zweites Pro-Fahrzeug an den Start. Der Vorjahressieger der GT World Challenge Europe, Timur Boguslavskiy (RUS), wird darin von Lucas Auer (AUT) und Felipe Fraga (BRA) unterstützt.

Auch in den Klassen peilen die Customer Racing Teams mit einem starken Aufgebot Podiumserfolge an. Sechs Mercedes-AMG GT3 gehen im Silver Cup an den Start, darunter das im vergangenen Jahr in dieser Klasse siegreiche Haupt Racing Team (#5). Das AKKA ASP Team (#87), Madpanda Motorsport (#90), SPS automotive performance (#40), Toksport WRT (#57) und WINWARD Racing (#57) setzen ebenfalls je ein Fahrzeug im Silver Cup ein. Mit den Mercedes-AMG GT3 von GetSpeed Performance (#2) und RAM Racing (#69) sowie der Startnummer 20 von SPS automotive performance gehören drei weitere Fahrzeuge zum Starterfeld der Pro-Am-Klasse.

Die TotalEnergies 24 Hours of Spa sind Bestandteil gleich zweier Rennserien. Für die GT World Challenge Europe, in der Raffaele Marciello als Zweiter der Fahrerwertung aussichtsreich im Rennen liegt, spielen auch die Zwischenergebnisse eine Rolle. Die vier Pro-Fahrzeuge von Mercedes-AMG Motorsport können außerdem auch Punkte für die Intercontinental GT Challenge sammeln, die im weiteren Saisonverlauf mit Rennen in Indianapolis (USA) und Kyalami (Südafrika) fortgesetzt wird.

Im Qualifying am Donnerstag, den 29. Juli werden die 20 Fahrzeuge ermittelt, die am Freitag ab 20:30 Uhr in der Super Pole um die vordersten Plätze auf dem Starting Grid kämpfen. Der Start der 73. Auflage des 24-Stunden-Rennens von Spa erfolgt am Samstag, den 31. Juli, um 16:30 Uhr.

Christoph Sagemüller, Leiter Mercedes-AMG Motorsport: „Das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps ist in diesem Jahr für uns alle ein ganz besonderes Event. Mit dem Klassensieg des legendären 300 SEL 6.8. AMG, umgangssprachlich auch „rote Sau“ genannt, vor einem halben Jahrhundert wurde der Name AMG schlagartig weltweit bekannt. Dieses 50-jährige Jubiläum macht das Rennen in Spa zu einem emotionalen Highlight im Kalender. Als Hommage wird in diesem Jahr ein Mercedes-AMG GT3 in der historischen Lackierung und mit der Nummer 50 an den Start gehen.“

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Das 24-Stunden-Rennen in Spa ist für uns immer einer der absoluten Höhepunkte der Saison. Mit insgesamt 13 Fahrzeugen wird Mercedes-AMG eine der am stärksten vertretenen Marken im Starterfeld sein. Dieses starke Aufgebot unterstreicht die Bedeutung, die dieses Rennen schon immer für uns hat. Auch in diesem Jahr setzen wir uns zum Ziel, ein gewichtiges Wort um den Gesamtsieg mitreden zu können. Das 50-jährige Jubiläum verleiht uns für dieses Ziel noch zusätzliche Motivation. In den jeweiligen Klassen rechnen wir uns ebenfalls wieder Podiums-Chancen aus. Uns erwartet eines der herausforderndsten Langstreckenrennen überhaupt, aber wir sind dafür sehr gut aufgestellt.“

Text und Fotos: Mercedes-AMG Motorsport

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
25
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
02
ADAC GT MastersSachsenring



OKT
09
NLS / VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife
OKT
23
ADAC GT MastersHockenheimring