News
Nach einer vielversprechenden Debütjahr in der vergangenen Rennsaison will das Team Joos Sportwagentechnik 2022 angreifen und startet mit einem starken Porsche Driver Line-up erneut in der internationalen Deutschen GT-Meisterschaft. Am Steuer sitzen der erfahrene Porsche-Spezialist und GT-Champion Christian Engelhart sowie sein Porsche-Kollege und amtierender Carrera Cup Vizemeister Ayhancan Güven. Die beiden werden sich das Cockpit des Joos Porsche 911 GT3 R bei den sieben Rennwochenenden des ADAC GT Masters 2022 teilen.

„Ich freue mich sehr über unser Fahreraufgebot für die nächste Saison“, sagt Teamchef Michael Joos, der mit seiner Mannschaft erneut einen Porsche 911 GT3 R einsetzt. „Christian Engelhart ist einer der erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte des ADAC GT Masters. Wir werden sicher von seinem Speed und seiner großen Erfahrung profitieren. Ayhancan Güven ist ein großes, vielversprechendes Talent, der bereits ein beeindruckendes Maß an Konstanz und Erfolg gezeigt hat. Mit ihnen wollen wir in unserer zweiten Saison in der Deutschen GT-Meisterschaft den nächsten Schritt gehen und um Rennsiege und die Meisterschaft kämpfen.“

Porsche-Spezialisten als Fahrerduo

Christian Engelhart, der im bayrischen Starnberg lebt, ist eine bekannte Größe im internationalen GT3 Rennsport. Nach 3 Vizemeistertiteln in den Porsche Markenpokalen gewann er 2017 den Meistertitel in der Blancpain GT Serie und krönte sich 2020 in einem „Elfer“ auch zum Meister im ADAC GT Masters. In seiner bisherigen Laufbahn erzielte der heute 35 Jahre alte professionelle GT-Rennfahrer bisher 48 Siege und 127 Podiums. Zu den Highlights der Karriere des Porsche Drivers zählen auch Siege bei den legendären 24 Stunden von Daytona sowie den 24-Stunden-Rennen in Dubai und Zolder.

Ayhancan Güven wurde in dieser Saison mit vier Rennsiegen Vizechampion im Carrera Cup Deutschland sowie Dritter im Porsche Mobil 1 Supercup. Trotz seinen erst 23 Jahren kämpft er bereits seit einigen Jahren konstant um Meisterschaften in den Porsche Markenpokalen – er gewann unter anderem zweimal den Carrera Cup France. Seit 2019 fährt der Türke, der aus Istanbul stammt, im Junior-Förderprogramm von Porsche und wird 2022 aufgrund seiner überzeugenden Erfolge als Porsche Driver im ADAC GT Masters starten.

Junges, erfolgshungriges Rennteam

Das Team Joos Sportwagentechnik absolvierte 2021 nach zwei Testläufen im Vorjahr seine erste komplette Saison im ADAC GT Masters und fuhr in den 14 Saisonrennen sieben Mal in die Top 10. Besonders im Qualifying zeigte die Mannschaft immer wieder mit Topplatzierungen in den ersten Startreihen ihr Potential auf. „Wir haben in unserem Debütjahr viel gelernt und wollen darauf 2022 aufbauen“, so Michael Joos. „Ich möchte mich ausdrücklich bei David Jahn, Marco Holzer und Jannes Fittje für ihre Einsätze mit uns bedanken. Sie waren wichtige Bausteine in unserer Premierensaison im ADAC GT Masters.

Christian Engelhart: „Ich freue mich unheimlich mit Michael Joos und seinem Team im ADAC GT Masters für Porsche an den Start zu gehen. Mit meinem Porsche-Teamkollegen Ayhancan habe ich einen superschnellen Partner und ich bin sicher das wir alle Faktoren beisammen haben, um gemeinsam erfolgreich zu sein. Danke an alle Partner, Teammitglieder und Porsche für das Vertrauen. Gehen wir es an!“

Ayhancan Güven: „Ich freue mich sehr auf mein Debut im ADAC GT Masters. Mit meinem Porsche – Teamkollegen und Champion im ADAC GT Masters 2020 Christian Engelhart haben wir die bestmöglichen Voraussetzungen um erfolgreich zu sein. Wir werden zusammen mit dem Team Joos Sportwagentechnik die bestmöglichen Ergebnisse für Porsche einfahren“.

Text und Fotos: Joos Sportwagentechnik

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife