News
Beim ersten Saisonrennen errang SPS automotive performance bei den Gulf 12 Hours auf dem Yas Marina Circuit sogleich die ersten Podiumsränge im Motorsportjahr 2022. Der Mercedes-AMG GT3 #88 mit Valentin Pierburg (GER), Christoph Lenz (SUI) und Dominik Baumann (AUT) fuhr zum Jahresauftakt auf Gesamtrang zwei und damit gleichzeitig zum Klassensieg in der Pro-Am.

Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten holte das Schwesterauto mit der Startnummer 75 und den Piloten Kenny Habul (AUS), Mikaël Grenier (CAN) und Maro Engel (GER) nach starker Aufholjagd ein Top 10-Platzierung sowie den zweiten Platz in der Pro-Klasse.

Valentin Pierburg ging im Mercedes-AMG GT3 #88 als Startfahrer von der neunten Startposition in das zwölfstündige Rennen, welches in zwei Teile mit je sechs Stunden Dauer unterteilt war. Pierburg machte gleich zu Beginn Positionen gut. Auch seine Teamkollegen Christoph Lenz und Dominik Baumann arbeiteten sich mit schnellen und fehlerfreien Stints weiter nach vorne. Der schwarz-grüne Mercedes-AMG GT3 überquerte nach sechs Stunden die Ziellinie bereits auf Platz vier. Beim Restart zum zweiten Teil des Rennens auf dem Yas Marina Circuit übernahm Baumann als Startfahrer sofort die dritte Position und baute den Vorsprung auf die Verfolger kontinuierlich aus. Auch in diesem zweiten Teil des Rennens lieferten alle drei Fahrer eine fehlerfreie Leistung ab. In einer dramatischen Schlussphase errang der Mercedes-AMG GT3 #88 den zweiten Gesamtrang sowie Platz eins in der Klasse Pro-Am.

Kein Rennglück hatte dagegen das Schwesterauto mit der Startnummer 75. Vom zweiten Startplatz ins Rennen gegangen, musste das Trio Kenny Habul, Mikaël Grenier und Maro Engel nach etwas mehr als einer Stunde aufgrund eines technischen Defekts unplanmäßig die Box ansteuern. Der im Design von SunEnergy1 gehaltene Mercedes-AMG GT3 konnte das Rennen zwar fortsetzen, musste aber mit einigen Runden Rückstand das Rennen vom Ende des Startfeldes wieder aufnehmen. Mit konstant schnellen Rundenzeiten machte das Fahrertrio wieder viele Positionen gut und lag nach Ablauf der ersten sechs Stunden bereits wieder in den Top-10 des Gesamtklassements. Auch zu Beginn des zweiten Rennabschnitts ging die Aufholjagd der Startnummer 75 weiter. Nach gut sieben Stunden Renndistanz lang der Mercedes-AMG GT3 auf der achten Position. Gegen Ende rückte Maro Engel als Schlussfahrer noch zwei Positionen nach vorne. Somit sah der Mercedes-AMG GT3 #75 auf der sechsten Gesamtposition die Zielflagge, welche gleichzeitig den zweiten Platz in der Pro-Klasse bedeutete.

Bereits am kommenden Wochenende wird das Team von SPS automotive performance bei den 24H Dubai erneut am Start sein. Das Rennen zweimal rund die Uhr im Dubai Autodrome startet am Freitag, den 14. Januar um 12:00 Uhr MEZ.

Stephan Sohn, Teamchef SPS automotive performance: „Wir sind natürlich super happy mit dem Ergebnis. Platz zwei im Gesamtklassement und der Klassensieg ist ein ausgezeichnetes Ergebnis. Leider hatten wir in der Anfangsphase einen Defekt bei unserer Nummer 75, der uns zurückgeworfen hat. Das ist sehr schade. Ich denke, wir hätten mit dem Auto auch durchaus in den Kampf um den Sieg eingreifen können. Das gesamte Team hat eine großartige Moral bewiesen und nicht aufgesteckt. Auch die Performance hat gestimmt. Jetzt wollen wir nächste Woche in Dubai an diese Leistung anknüpfen. Dann hoffentlich ohne Zwischenfälle.“

Dominik Baumann, Mercedes-AMG GT3 #88: „Ich bin sehr glücklich mit unserem tollen Ergebnis hier in Abu Dhabi. Vor dem Rennen hätte ich nicht gedacht, dass wir auf das Gesamtrang zwei landen würden. Aber man hat wieder gesehen, dass bei Langstreckenrennen viel passieren kann. Wenn man ohne Defekt oder Zwischenfälle durchfahren kann, ist man am Ende vorne mit dabei. Das motiviert natürlich für die restliche Saison. Ich freue mich schon auf die nächsten Einsätze.“

Text und Fotos: SPS Automotive Performance

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
25
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
02
ADAC GT MastersSachsenring



OKT
09
NLS / VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife
OKT
23
ADAC GT MastersHockenheimring