News
Vor etwas mehr als zwei Monaten hat Michael Schrey seinen großen Traum vom Meistertitel in der ADAC GT4 Germany verwirklichen können. Auf dem Nürburgring krönte sich der Rennfahrer aus Wallenhorst gemeinsam mit seinem Teamgefährten Gabriele Piana nach einem dramatischen Finale erstmalig zum Champion der hart umkämpften Rennserie. Nun steht fest, dass sich Schrey auch in der kommenden Saison dieser Challenge stellen und mit dem #1 H&R BMW M4 GT4 von Hofor Racing by Bonk Motorsport auf die Jagd nach der Titelverteidigung gehen wird.

„Ich freue mich sehr schon so frühzeitig im neuem Jahr bekannt geben zu können, dass ich auch 2022 wieder zusammen mit Hofor Racing by Bonk Motorsport in der ADAC GT4 Germany an den Start gehen werde. Sicherlich wird es für uns nicht einfach werden an die herausragende Bilanz aus der abgelaufenen Saison anzuknüpfen. Wir nehmen die Herausforderung jedoch an und werden alles geben, um unseren Titel in der ADAC GT4 Germany erfolgreich zu verteidigen. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Partner, die ein wesentlicher Faktor dafür sind, dass wir unser Paket für die kommende Saison so beibehalten konnten“, schildert Schrey, der sich das Cockpit des BMW M4 GT4 getreu dem Motto „never change a winning team“ erneut mit dem Italiener Gabriele Piana teilen wird.

„Gabriele und ich kennen uns bereits seit vielen Jahren. Rennserienübergreifend haben wir schon eine Vielzahl an Erfolgen zusammen gefeiert, aber auch die ein oder anderen Rückschläge erlebt. In Summe haben uns all diese prägenden Erlebnisse unheimlich zusammengeschweißt und zu einem eingespielten Fahrerduo geformt, das sich blind versteht. Daher freut es mich riesig, dass wir wieder gemeinsam angreifen werden.“

Für Michael Schrey und seine Mannschaft von Hofor Racing by Bonk Motorsport steht damit bereits die vierte Saison in der ADAC GT4 Germany bevor. 2019 stieg man in die damals frisch gegründete Serie ein und sicherte sich gleich die Teammeisterschaft. Zusammen mit Thomas Jäger belegte Schrey im Debütjahr zudem den fünften Platz in der Fahrerwertung. 2020 steigerte sich der Wallenhorster mit Gabriele Piana und wurde Vizemeister, ehe das Fahrerduo im Vorjahr den Titelgewinn perfekt machen konnte.

„Die erste Saisonhälfte 2021 in der ADAC GT4 Germany war wirklich grandios für uns und letztlich auch alles entscheidend für den Gewinn der Meisterschaft. Wir haben die ersten vier Rennen allesamt gewinnen können und uns dadurch nach dem Red Bull Ring gleich ein größeres Polster auf die Konkurrenz erarbeiten können. In Zandvoort ging es mit einem Gesamtpodium ähnlich gut für uns weiter, ehe am Sachsenring der fünfte Saisonsieg folgte. Schwierig wurde es dann hingegen am Hockenheimring und Nürburgring, weil die geringen Temperaturen Ende Oktober bzw. Anfang November unserem BMW M4 GT4 überhaupt nicht in die Karten gespielt haben. Auch wenn es in der Gesamtwertung dadurch noch einmal knapp geworden ist, haben wir von unserem hart erkämpften Polster zu Saisonbeginn gezehrt und konnten den Vorsprung erfolgreich ins Ziel bringen“, blickt Schrey zurück.

2022 wird es in Sachen Titelkampf wohl ähnlich spannend weitergehen. Mehr als 40 GT4-Fahrzeuge von 23 Teams sind bereits für die ADAC GT4 Germany eingeschrieben. Mit Aston Martin, Audi, BMW, KTM, Mercedes-AMG, Porsche und Toyota finden sich bislang Sportwagen von sieben verschiedenen Marken im Starterfeld wieder. Der Saisonstart findet vom 22. bis 24. April in der Motorsport Arena Oschersleben statt, bevor am Red Bull Ring (Österreich) und in Zandvoort (Niederlande) zwei Gastspiele im benachbarten Ausland folgen. Die zweite Saisonhälfte beginnt Anfang August auf dem Nürburgring, führt über den Sachsenring und endet schließlich mit dem Finale auf dem Hockenheimring.

Text: Media-DaCo und Fotos: ADAC Motorsport

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

MÄR
26
NLS / VLN Lauf 1Nürburgring + Nordschleife
APR
09
NLS / VLN Lauf 2Nürburgring + Nordschleife



APR
23
NLS / VLN Lauf 3Nürburgring + Nordschleife
APR
23
ADAC GT MastersOschersleben