News
Tim Scheerbarth hat beim siebten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) den zweiten Platz in der hart umkämpften Porsche-Carrera-Cup-Klasse CUP2 erzielt. Der Rennfahrer aus Dormagen liegt bei noch zwei ausstehenden Rennen in aussichtsreicher Verfolgerposition auf Platz zwei im Kampf um die Meisterschaft in der Porsche Endurance Trophy Nürburgring.

„Wir sind heute ganz knapp am Sieg vorbeigeschrammt, haben aber wichtige Punkte mitgenommen“, resümierte Tim Scheerbarth. „Den ersten Meisterschaftspunkt haben wir uns sogar noch vor Rennbeginn mit der Poleposition im äußerst schwierigen Qualifying gesichert und sind damit optimal in den Tag gestartet. Im Qualifying und im ersten Stint war die Strecke teilweise nass, teilweise trocken. Ich bin den Start gefahren und auf Regenreifen gestartet. Während der ersten Runden war die Nordschleife an einigen Stellen noch sehr nass. In dieser Anfangsphase hatten wir an der Spitze der Klasse viele enge Zweikämpfe und eine Menge Spaß am Steuer. Die Strecke trocknete dank strahlend blauem Himmel und Sonnenschein größtenteils schnell ab, doch einige Abschnitte blieben lange sehr nass. Wir haben nach vier Runden auf Trockenreifen gewechselt und damit einen guten Zeitpunkt erwischt. Im zweiten Stint setzte ich mich zusammen mit den schnellsten Fahrzeugen in der Klasse ab und habe das Auto nach meinem Stint in Führung liegend übergeben.“

Der Porsche 992 GT3 Cup (#120) von Scheerbarths Team W&S Motorsport führte in den folgenden Rennstunden lange die Klasse CUP2 an, ehe der knappe Vorsprung in der letzten Rennstunde langsam schmolz.

„Zwei Runden vor Schluss mussten wir uns auf der Strecke leider dem späteren Sieger geschlagen geben. Natürlich hätten wir gerne ganz oben auf dem Podium gestanden, doch auf der Zielgeraden der Saison rückt die Punktejagd in den Vordergrund. Mit Platz zwei haben wir die Meisterschaft offengehalten und noch gute Chancen, den Titel einzufahren.“

Das vorletzte Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie findet in zwei Wochen, am 22. Oktober statt. Der 46. DMV Münsterlandpokal führt über die gewohnte Distanz von vier Stunden.


Text: Maurice Stuffer und Fotos: Patrick Liepertz

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife