News
Mit Andreas Patzelt geht am 3. Dezember bei der Premiere im Daytona Kartcenter Essen ein zweifacher Kartevent-Sieger an den Start. Neben zahlreichen Erfolgen in der Nürburgring Langstrecken-Serie hat er auch bereits fünfmal bei den 24h Nürburgring teilgenommen. Dieses Jahr war er für Waldow Performance mit einem Mercedes-AMG GT4 in der SP10 am Start und feierte mit fünf Saisonsiegen den Meisterschaftsgewinn in der Klasse.

Seit der Saison 2012 ist Andreas Patzelt auf der Nürburgring Nordschleife aktiv. Viele Jahre war er dabei Teil der Mannschaft von PROsport Racing und sammelte in der Nürburgring Langstrecken-Serie (damals VLN) bis 2018 zahlreiche Klassensiege mit verschiedenen Porsche-Fahrzeugen.

Nachdem der Porsche Entwicklungsingenieur eine berufsbedingte Pause einlegen musste und nur an ausgewählten Rennen teilnahm, wie z.B. 2019 als er für Care for Climate die 24h Nürburgring bestritt, schloss er sich zur Saison 2020 der Mannschaft von Waldow Performance an. Im ersten Jahr pilotierte er bei ausgewählten Rennen den Renault Megane RS in der Klasse VT2.

Zur Saison 2021 stieg er gemeinsam mit dem Team mit der Alpine A110 GT4 in die SP10 Klasse auf. Trotz starker Leistungen konnten er und seine Teamkollegen das Potential des Autos nicht in gute Resultate ummünzen. Zusätzlich war er beim 24-Stunden-Rennen und dem 6-Stunden-Rennen für Mühlner Motorsport in der Cup3 am Start und landete beide Male auf dem Podium.

In dieser Saison war Andreas Patzelt wieder die komplette Saison in der Nürburgring Langstrecken-Serie unterwegs. Nach einem schwierigen Start mit der Alpine, wechselte die Mannschaft von Waldow Performance ab NLS4 auf einen Mercedes-AMG GT4 und lieferte ab dem Zeitpunkt eine nahezu perfekte Saison ab. Von den verbliebenden sechs Rennen feierten sie insgesamt fünf Klassensiege.

Nur ausgerechnet beim Saisonhighlight, dem erstmals ausgetragenen 12-Stunden-Rennen, verlor das Team der Startnummer 177 den sicher geglaubten Sieg aufgrund eines Reifenschadens in der vorletzten Runde und beendete das Rennen auf dem dritten Rang. Doch trotz des Rückschlags und den punktlosen beiden Rennen zu Saisonbeginn, gewann Andreas Patzelt gemeinsam mit seinem Teamkollegen Janis Waldow den Meistertitel in der SP10.

Auch außerhalb der Nordschleife feierte Patzelt einige Erfolge. Eins der Highlights seiner Karriere war die Saison 2016 in der GT4 European Series. Unter anderem siegte das PROsport Racing-Duo im Porsche Cayman GT4 beim Stadtrennen im französischen Pau und sicherte sich am Ende des Jahres Rang drei in der Meisterschaft.

„Ich freue mich sehr, dieses Jahr nach einer längeren Pause wieder beim VLN-Fanpage Kartevent am Start zu sein. Diese Veranstaltung gemeinsam mit den Fans ist ein ganz besonderer Saisonabschluss. Mit meinen zwei Siegen habe ich natürlich beste Erinnerungen an diese Veranstaltung und hoffe, auch in diesem Jahr wieder an die Erfolge von 2012 und 2013 anzuknüpfen“, so Patzelt.

Neben Christopher Brück ist Andreas Patzelt der einzige Profipilot, der das VLN-Fanpage Kartevent bereits zweimal gewinnen konnte. Daher freuen wir uns besonders, dass er am 3. Dezember am Start ist und sind gespannt, ob er bei seinem dritten Start auch seinen dritten Sieg feiern kann.

Text: Laura Brunnenmeister und Foto: Gruppe C

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife