News
Die Motorsportsaison 2023 beginnt für das Haupt Racing Team mit einem echten Highlight: den Hankook 24H DUBAI, die vom 13. bis 15. Januar 2023 im Dubai Autodrome stattfinden. HRT wird beim Jahresauftakt mit zwei Mercedes-AMG GT3 in der Pro-Klasse an den Start gehen und hat dafür eine hochkarätige Fahrerbesetzung zusammengestellt.

Auf der 5,377 km langen Strecke am Persischen Golf werden sich Khaled Al Qubaisi (UAE), Teambesitzer Hubert Haupt (GER), Sebastien Baud und Jules Gounon (beide FRA) im Cockpit des Mercedes-AMG GT3 #4 abwechseln. Die Startnummer 4 geht unter der Nennung "Abu Dhabi Racing by HRT" und in den Farben von Teampartner BILSTEIN an den Start.

Das Fahrerquintett Al Faisal Al Zubair (OMA), Axcil Jefferies (ZIM), Martin Konrad (AUT), Luca Stolz und Fabian Schiller (beide GER) wird im Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 777 ins Rennen gehen. Der Mercedes-AMG GT3 #777 geht in den Farben von Teamsponsor Al Manar Financial Investments mit der Nennung "Al Manar Racing" by HRT an den Start.

Bei diesem beliebten Langstreckenrennen sind Khaled Al Qubaisi und Teambesitzer Hubert Haupt mit jeweils drei Gesamtsiegen die Rekordhalter. Vorjahressieger Axcil Jefferies konnte seinerseits bereits zwei Gesamtsiege für sich verbuchen und würde mit einem Sieg mit seinen Teamkollegen gleichziehen. Für Gounon und Baud ist es jeweils der erste Einsatz für HRT, während Konrad schon 2022 das Team aus Meuspath verstärkt hatte.

Das über 60 Fahrzeuge starke Starterfeld wird am Samstag, den 14. Januar, um 15 Uhr Ortszeit (12 Uhr MEZ) das erste Highlight-Rennen des Jahres aufnehmen.

Al Faisal Al Zubair, Al Manar Racing by HRT #777: „Ich freue mich, bei den 24 Stunden von Dubai 2023 mit Al Manar Racing und HRT wieder dabei zu sein! Ich glaube, wir haben mit unserem Team und der Fahrerbesetzung ein extrem starkes Paket. Ich kann es kaum erwarten, wieder im Auto sitzen zu dürfen und um den Sieg zu kämpfen!“

Axcil Jefferies, Al Manar Racing by HRT #777: „Ich könnte nicht glücklicher sein, wieder bei den 24 Stunden von Dubai dabei zu sein. Dazu darf ich das Auto mit engen Freunden und großartigen Fahrern teilen – und das mit der vollen Unterstützung von Al Manar Racing by HRT! Es ist ein ereignisreiches Rennen, bei dem alles passieren kann. Aber ich glaube, wir sind gut aufgestellt, um das Maximum herausholen zu können!“

Luca Stolz, Al Manar Racing by HRT #777: „Schön, wieder in Dubai mit HRT dabei sein zu können. Im letzten Jahr sind wir auf Platz fünf ins Ziel gefahren. Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr weiter nach vorne fahren können. Wir haben ein starkes Lineup, mit dem einiges möglich ist.”

Fabian Schiller, Al Manar Racing by HRT #777: „Ich freue mich darauf, meine ersten Erfahrungen bei den 24h von Dubai zu machen und auch 2023 wieder mit HRT zu arbeiten. Es wird eine Herausforderung, denn es ist ein verrücktes Rennen. Ich habe großartige Teamkollegen, darunter auch Axcil Jeffries, der die letzten beiden Ausgaben 2021 und 2022 gewonnen hat. Unser Ziel ist es, um den Sieg zu kämpfen.“

Martin Konrad, Al Manar Racing by HRT #777: „Ich bin überglücklich, nach 2022 zum zweiten Mal mit HRT bei den 24 Stunden von Dubai dabei sein zu dürfen. Wir haben ein großartiges Aufgebot, mit dem der Sieg möglich ist. Ich denke, jeder ist mehr als motiviert, dieses Ziel zu erreichen. Ich kann es kaum erwarten, dass die Ampeln auf Grün schalten.“

Khaled Al Qubaisi, Abu Dhabi Racing by HRT #4: „Im Januar geht es zurück nach Dubai. Ein Rennen, das ich seit über einem Jahrzehnt nicht mehr verpasst habe. Ich freue mich darauf, wieder mit HRT zu arbeiten und vor allem wieder mit Hubert ein Team zu bilden und bei diesem großartigen Event um den Gesamtsieg zu kämpfen.“

Sebastien Baud, Abu Dhabi Racing by HRT #4: „Ich bin sehr stolz darauf, zum ersten Mal bei den 24H Dubai teilnehmen zu können. Es ist für mich auch eine große Freude, zum HRT-Team zu stoßen und noch mehr, mit Jules Gounon zusammenzuarbeiten, meinem Partner und Trainer im letzten Jahr. Ich kann es kaum erwarten, mit dem Team zusammenzuarbeiten und mein Bestes zu geben, denn es ist eine großartige Gelegenheit.“

Jules Gounon, Abu Dhabi Racing by HRT #4: „Es ist schön, dass ich zu ersten Mal mit HRT am Start sein kann. Im letzten Jahr bin ich in Dubai auf P3 gefahren. Ich hoffe, dass wir dieses Mal auf dem Treppchen noch ein wenig nach oben klettern und schöne Pokale und Erinnerungen mit nach Hause nehmen können.“

Hubert Haupt, Teambesitzer HRT / Abu Dhabi Racing by HRT #4: „Die 24H DUBAI sind etwas ganz Besonderes. Nachdem wir im letzten Jahr das Podium knapp verpasst haben, starten wir in diesem Jahr wieder mit großen Ambitionen. Wir haben zwei starke Autos am Start, mit denen wir um den Sieg fahren und erfolgreich in die neue Motorsportsaison starten möchten.“

Sean Paul Breslin, Teamchef Haupt Racing Team: „HRT kehrt 2023 zu den 24 Stunden von Dubai mit dem Gefühl zurück, noch eine Rechnung offen zu haben, nachdem wir 2022 das Podium knapp verpasst haben. Wir haben zwei sehr starke Fahreraufgebote und das Team hat sich über den Winter auf die große Herausforderung vorbereitet. Nach der kurzen Weihnachtspause geht es nun wieder ans Eingemachte, um beim ersten Rennen 2023 das beste Ergebnis zu erzielen!“

Text und Foto: Haupt Racing Team

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife