News

Es sind die wechselhaften Wetterbedingungen, die in der Eifel nicht selten für Kopfzerbrechen sorgen. Das Team ATM-Motorsport musste dies beim sechsten VLN-Lauf besonders deutlich erfahren. So verpassten Jana Meiswinkel und Ernst Berg nach einem taktischen Fehler bei der Reifenwahl das Podium. Trotzdem setzte sich das Duo mit dem hart erkämpften sechsten Platz gekonnt in Szene.

Schon das Zeittraining am Samstagmorgen zeigte, dass der sechste VLN-Lauf keine leichte Aufgabe werden würde. „Die Bedingungen sind schwierig. An manchen Stellen weißt du nicht, ob es in der nächsten Kurve nass oder trocken sein wird“, berichtete Jana Meiswinkel nach den ersten Runden des Tages. ATM-Motorsport spulte daraufhin lediglich das Pflichtprogramm ab, um beim Ritt auf Messers Schneide in der Grünen Hölle kein Risiko einzugehen.

Startfahrer Ernst Berg hatte somit die Aufgabe, von Startplatz elf das Feld in der Renault-Clio-Klasse aufzumischen. Problemlos kämpfte er sich durch das Rennen, bis in der fünften Rennrunde ein unplanmäßiger Stopp nötig wurde. „Wir sind mit Slicks auf der Vorderachse und Intermediate-Reifen hinten ins Rennen gegangen. Der Start war super, aber dann wurden Trocken-Reifen nötig“, sagte Berg.

Durch den zusätzlichen Aufenthalt an der Box zurückgeworfen, war die Marschrichtung für ATM-Motorsport nun klar: So galt es, nochmal ordentlich anzugreifen. Mit guten Rundenzeiten und einer fehlerfreien Leistung trugen Jana Meiswinkel und Ernst Berg ihren Renault Clio über die Distanz und sorgten für einige spannende Überholmanöver. Das Ergebnis konnte sich dementsprechend sehen lassen: Der leuchtend rote Renault Clio, der den Namen „Jacques“ trägt, sah auf dem beachtlichen sechsten Rang in der Cup3-Wertung die Zielflagge.

„Ein atemberaubender Tag“, war Jana Meiswinkel nach dem Rennen außer Atem. „Wir haben uns bei der Reifenwahl verpokert, daraufhin ist Platz sechs ein richtiger Erfolg.“ Teamchef Werner Meiswinkel konnte dem nur beipflichten: „Ohne den kleinen Patzer wäre sogar das Podium drin gewesen. Ich bin stolz auf die gesamte Mannschaft.“

Wer den sechsten VLN-Lauf nicht vor Ort verfolgt hat, darf sich auf die einstündige Zusammenfassung freuen, die Sport1 am Donnerstag, den 26. Juli, um 18:30 Uhr zeigt. Das Team ATM-Motorsport wurde bei seinem Renneinsatz von einem Kamerateam begleitet und wird somit Bestandteil des TV-Berichtes sein. Der nächste Renneinsatz findet für die Mannschaft aus Wilnsdorf mit dem 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen schon in zwei Wochen statt.

Text: ATM-Motorsport und Fotos: Jochen Merkle

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife