News
Es ist geschafft: Mit einer fehlerfreien Vorstellung und einer starken Teamleistung hat das Mercedes-AMG Team GetSpeed bei den ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring vor 230.000 Zuschauern die Positionen zwei und drei belegt. Bei der Jubiläumsausgabe des Langstrecken-Klassiker am Nürburgring kämpften die zweitplatzierten Fabian Schiller, Maximilian Götz und Adam Christodoulou im Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 3 bis zum Schluss um den Sieg. Das erfolgreiche Wochenende für die Mannschaft von Teamchef Adam Osieka machten Maro Engel, Jules Gounon und Daniel Juncadella als Dritte perfekt.

Das unter der Nennung Mercedes-AMG Team BILSTEIN angetretene Haupt Racing Team feiert eine erfolgreiche Jubiläumsausgabe der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring. In dem bis ins Ziel ereignisreichen Rennen sicherte sich der Mercedes-AMG GT3 #6 mit den Fahrern Hubert Haupt, Nico Bastian, Marvin Dienst (alle GER) und Gabriele Piana (ITA) den achten Gesamtrang sowie den Klassensieg in der Pro-Am-Wertung der Klasse SP9. Das Schwesterauto #12 mit Philip Ellis, Raffaele Marciello (beide SUI) und Luca Stolz (GER) zeigte nach einem frühen Rückschlag eine beindruckende Aufholjagd und kam auf Position sieben ins Ziel.

Bei der großen Jubiläumsausgabe des 24h-Rennens auf dem Nürburgring hat das Frikadelli Racing Team eine starke Performance mit dem neuen #128 Porsche 992 GT3 Cup an den Tag gelegt. So sicherte sich die Mannschaft aus Barweiler zunächst im Qualifying die Pole Position in der Porsche Endurance Trophy, ehe man im Rennen lange um einen Podiumsplatz mitkämpfen konnte. Ein kleiner Unfall in der Nacht bremste die „schnellste Frikadelle der Welt“ schließlich jedoch aus.

Beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring hat Christopher Brück mit dem Porsche 992 GT3 Cup von KKrämer Racing den Sieg in der stark besetzten Cup2-Klasse feiern können. Der Rennprofi aus Köln legte zusammen mit seinen drei Teamkollegen Moritz Kranz, Alexej Veremenko und Karsten Krämer insgesamt 151 Runden in der „Grünen Hölle“ zurück und setzte sich im Ziel mit knapp zwei Minuten Vorsprung gegen die Konkurrenz durch. Insgesamt 230.000 Zuschauer verfolgten über das Wochenende hinweg die große Jubiläumsausgabe des Langstreckenklassikers und verleiten der Veranstaltung eine einzigartige Atmosphäre.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife