News

Mit dem ersten Audi-Sieg für das Audi Sport Team Phoenix endete die 40. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens. Vor 235.000 Zuschauer am Gesamt-Wochenende rund um die legendäre Nordschleife triumphierten Marc Basseng (Neusalza) / Christopher Haase (Kulmbach) / Frank Stippler (Bad Münstereifel) / Markus Winkelhock (Berglen-Steinach) im Audi R8 LMS ultra.

In einem äußerst spannenden Einzelzeitfahren wurden am Freitagabend die Startpositionen der 40 schnellsten Teams beim Langstreckenklassiker bestimmt. Nach den zwei fliegenden Runden auf der Nordschleife setzte sich Uwe Alzen die Krone des schnellsten Piloten auf der längsten Rennstrecke der Welt auf.

Mit insgesamt vier Fahrzeugen wird das MOTEC Wheels Team die 40. Auflage des ADAC Zurich 24h Rennen bestreiten. Nach einem erfolgreichen Saisonstart in der VLN Langstreckenmeisterschaft peilt die Siegburger Mannschaft auch bei der Hatz zweimal rund um die Uhr den Klassensieg in der Serienwagenklasse V5 an. Doch auch abseits der Rennstrecke hat sich das Team enorm weiterentwickelt und zeigt sich für den Langstreckenmarathon in der Eifel gut gerüstet.

Vom 17.-20. Mai steht für Christopher Brück das „Rennen des Jahres“ auf dem Programm. Im Team von Frikadelli Racing startet der 27-Jährige beim internationalen ADAC Zurich 24h Rennen am Nürburgring. Nach einer guten Vorstellung bei den ersten drei Läufen zur VLN Langstreckenmeisterschaft, reist der Kölner zuversichtlich zum Showdown in die Eifel und peilt einen Platz auf dem Podium an.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

AUG
10
ADAC GT MastersCircuit Zandvoort
AUG
17
ADAC GT MastersNürburgring



SEP
07
VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife
SEP
14
ADAC GT MastersHockenheimring