News

Fünf von sechs Autos in der Wertung und zwei davon auf dem Podium – für Mathol Racing war das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring durchaus erfolgreich. Wenn auch der Klassensieg in der beachteten GT4-Klasse erneut verwehrt blieb.

Michael Bonk hat von seinen Fahrern Klassensiege gefordert und er hat einen bekommen. Beim internationalen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring konnte das Münsteraner Team die hart umkämpfte Klasse der GT4-Fahrzeuge für sich entscheiden. Mit den insgesamt fünf eingesetzten Autos, brachte Bonk motorsport 100 Prozent innerhalb der Wertung ins Ziel.

Jubel beim Porsche Zentrum Willich. Das unterstützte Team Frikadelli Racing sicherte sich beim internationalen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nicht nur Rang sechs, sondern stellte damit auch den besten Porsche im gesamten Feld. Einen zweiten Podestplatz lieferte PROsport Performance mit einem GT4-Porsche, der dritter in der Klasse wurde.

Kurz nach dem Zieleinlauf konnte Tobias Guttroff wieder lächeln. Dabei steckte dem Scheinfelder ein anstrengendes und aufreibendes 24-Stunden-Rennen in den Knochen. „Das war doch noch ein versöhnliches Ende, mit dem ich sehr gut leben kann“, meinte er.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
14 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

JUN
20
ADAC TOTAL 24h Rennen 2019Nürburgring + Nordschleife
JUL
13
VLN Lauf 4Nürburgring + Nordschleife



AUG
03
VLN Lauf 5Nürburgring + Nordschleife
AUG
10
ADAC GT MastersCircuit Zandvoort