News
Bei der Premiere der 12h Nürburgring hat die Nordschleife ihrem Ruf als „Grüne Hölle“ wieder einmal alle Ehren gemacht. Wechselhafte Wetterbedingungen stellten Teams und Fahrer während des Qualifyings sowie dem ersten, sechsstündigen Rennteil am Samstag vor eine der bislang größten Herausforderungen überhaupt in dieser Saison. Trotz dieser schwierigen Umstände gelang es dem Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive den fünften Sieg in der VT2-R+4WD Klasse zu erzielen und damit die Tabellenführung in der Gesamtmeisterschaft der Nürburgring Langstrecken-Serie erfolgreich zu verteidigen. Auch in der BMW M240i Klasse durfte sich die Mannschaft von Matthias Unger beim neugeschaffenen Saisonhighlight über die maximale Punkteausbeute freuen.

Bei der Premiere des 12h-Rennens der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) auf der Nordschleife kämpften die beiden Audi R8 LMS von Scherer Sport by Phoenix lange um den Sieg. Am Ende sprang für Kuba Giermaziak (32/Polen) und Kim-Luis Schramm (25/Illmenau) Platz zwei heraus, ihre Teamkollegen Vincent Kolb (27/Frankfurt a. M.) und Scherer-Markenbotschafter Frank Stippler (47/Bad Münstereifel) wurde beim längsten NLS-Rennen der Serienhistorie Dritte.

Mit dem Rückenwind von zwei Podiumserfolgen in Serie ist Frikadelli Racing zur Premiere der 12h Nürburgring angereist, doch der Mannschaft aus Barweiler sollte dieses Mal bei schwierig wechselhaften Bedingungen das nötige Quäntchen Glück fehlen. Nach rund 2,5 Stunden musste der #111 Porsche 992 GT3 Cup aufgrund eines Einschlags im Bereich der „Laudakurve“ vorzeitig abgestellt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt legten Klaus Abbelen, Jules und Felipe Laser eine starke Pace an den Tag und kämpften um die vorderen Platzierungen in der AM-Wertung der Porsche Endurance Trophy.

Am Wochenende war die Mannschaft von Ring Racing sowohl in der Nürburgring Langstrecken-Serie als auch bei der DTM Trophy in Spa-Francorchamps am Start. Und das sehr erfolgreich: Nur wenige Minuten nachdem Tim Heinemann in Belgien seinen fünften Saisonsieg einfuhr, überquerte auch der Toyota GR Supra GT4 auf dem Nürburgring nach einer Renndistanz von zwölf Stunden als Erster in der Klasse SP10 die Ziellinie.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
10
NLS / VLN Lauf 5 (12h)Nürburgring + Nordschleife
OKT
08
NLS / VLN Lauf 6Nürburgring + Nordschleife



OKT
22
NLS / VLN Lauf 7Nürburgring + Nordschleife
NOV
05
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife