News
Nach einer überragenden Saison erntete das Team von Max Kruse Racing heute die Lorbeeren: In der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) konnte beim letzten Rennen der Saison mit einem erneuten Doppelsieg der Titel in der Klasse SP3T eingefahren werden.

Beim Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie, dem PAGID Racing 45. DMV Münsterlandpokal, verpasste Falken Motorsports den verdienten Gesamtsieg nur denkbar knapp. Eigentlich überquerte der Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 4 sogar als Erster die Ziellinie, doch eine Zeitstrafe warf Sven Müller und Martin Ragginger auf die zweite Position zurück. Auch das Schwesterauto, das von Lars Kern und Dennis Olsen gesteuert wurde, hinterließ einen starken Eindruck. Das Duo landete auf dem vierten Gesamtrang.

Das hätte sich kein Drehbuchautor besser ausdenken können: Das Finale der Nürburgring Langstrecken-Serie am Samstagnachmittag war nichts für schwache Nerven oder sensible Gemüter. Glück und Pech, Tragödie und Triumph, Drama und Jubel wechselten sich beinahe im Minutentakt ab beim PAGID Racing 45. DMV Münsterlandpokal. Am Ende holten auf der Nordschleife die lachenden Dritten den Pokal.

Finale furioso bei der Nürburgring Langstrecken-Serie. Für Hochspannung ist gesorgt beim PAGID Racing 45. DMV Münsterlandpokal. Am Samstag erwartet die Zuschauer des Nordschleifen-Championats ein letzter Lauf mit Hitchcock-Charakter. Fesselnder könnten die Voraussetzungen im Kampf um die Meisterschaft nicht sein. Drei Teams sind noch im Lostopf um die begehrte Auszeichnung.

Fotos

In chronologischer Reihenfolge.
Mehr

Interviews

Die Stimmen der Piloten - nach Qualifying und Rennen.
Mehr

Onboards

Direkt aus dem Fahrzeuginneren.
Mehr

Kartevent

Eine einzigartige Veranstaltung.
Mehr
15 Jahre VLN-Fanpage.de

Connect With Us

Wir sind auch in den sozialen Netzwerken und auf diversen Online-Plattformen vertreten.

Terminplan

SEP
25
NLS / VLN Lauf 8Nürburgring + Nordschleife
OKT
02
ADAC GT MastersSachsenring



OKT
09
NLS / VLN Lauf 9Nürburgring + Nordschleife
OKT
23
ADAC GT MastersHockenheimring